Sonne und 22 Grad bis August

+
Jugendpfleger Michael Tauscher und Christina Henkes vom Jugend- und Bürgerzentrum stellten gestern das Programm des Werdohler Kinder-Ferien-Spaßes (WKS) vor. Die brandneue Küche wird dabei dringend für die Mittagessen-Zubereitung gebraucht.

Werdohl - In den drei zweiwöchigen Blöcken des Werdohler Kinder-Ferien-Spaßes (WKS) werden insgesamt 145 Kinder die gesamten Sommerferien jeden Tag zwischen 8 und 16 Uhr verlässlich betreut. „Wir leisten hier einen ganz speziellen Bildungsauftrag, der bei der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen eine immer größere Rolle spielt“, sagt Stadtjugendpfleger Tauscher.

Michael Tauscher und Christina Henkes stellten im Jugend- und Bürgerzentrum die Planungen für den WKS vor, der diesmal unter dem Motto „Das Blaue vom Himmel“ steht. Dementsprechend soll es in der Zeit zwischen Montag, 7. Juli, bis Freitag, 15. August, möglichst viele Aktivitäten draußen geben. In diesen sechs Wochen sind alle Mitarbeiter der Jugendpflege beim WKS im Einsatz, die beiden anderen Einrichtungen in Ütterlingsen und auf der Königsburg bleiben die ganzen Sommerferien geschlossen.

Um den WKS vorbereiten zu können und um Urlaube abzufeiern, bleiben in der kommenden Woche vom 30. Juni bis 4. Juli sämtliche offenen Angebote der Werdohler Jugendeinrichtungen geschlossen. Kurse und Projekte laufen nach Vereinbarung weiter. Das Team der Jugendpflege besteht aus den drei hauptamtlichen Vollzeitkräften Tauscher, Henkes und Tobias Cylka, drei Jahrespraktikantinnen und acht geringfügig Beschäftigten, die zwischen fünf und 20 Stunden die Woche arbeiten.

Alle drei Blöcke sind restlos belegt, Henkes erinnert sich an die Anmeldephase: „Nach neun Minuten war der erste Block ausverkauft.“ Im ersten Block sind 50 Kinder, im zweiten 47 und im dritten 48 Kinder untergebracht. Tauscher: „Wir haben unterschiedliche Belegungen, weil wir in Absprache mit der OGS-Betreuung allerhand Schulkinder aufgenommen haben.“ Auch für familiäre Notfälle sei eingesprungen worden. Tauscher: „Der Bedarf ist da, und wir stoßen hier an Grenzen.“ Bei Eintritten, Aktionen und Sitzplätzen seien 50 Kinder pro Block das absolute Maximum.

Die Jugendpflege fühle sich Eltern und Kindern „als Dienstleister verpflichtet“, deshalb werde der WKS wieder einmal als „Rundum-Sorglos-Paket“ angeboten. Die Kinder werden von 8 bis 16 Uhr verlässlich betreut, das Ganze kostet für zwei Woche gerade einmal 60 Euro inklusive aller Mahlzeiten und Eintritte.

Als Abschluss jedes Blocks gibt es an drei Freitagen jeweils eine Kinderkulturveranstaltung. Die hat früher die städtische Kulturveranstaltung organisiert, jetzt übernimmt es die Jugendpflege. Einmal gibt es Zauberei, einmal ist das Thema „Märchen“ und eine Sommerparty ist geplant.

Bei „Das Blaue vom Himmel“ soll im Außenbereich aus Ytong-Steinen ein bekletterbarer Dinosaurier gebaut werden. Nächste Woche werden die Gasbetonsteine angeliefert, die sich leicht verarbeiten lassen. Der neue Kanadier wird eingesetzt, dazu gibt es Workshops und Werkstätten. Henkes: „Wir sind bereit. Ab dem 4. Juli wünsche ich uns nur noch Sonnenschein und 22 Grad durchgängig bis Ende August.“ - von Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare