Mit dem Dampfzug von Werdohl an den Main

+
Mit einer Dampflok der Baureihe 50 fährt der Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs am 6. Mai nach Miltenberg.

Werdohl - Von Werdohl aus fährt im Mai ein Sonderzug gen Süden. Ziel des Tagesausfluges ist die historische Stadt Miltenberg.

Wenn die Kirschbäume blühen und die Rapsfelder gelb leuchten, startet der Sonderzug des Bürgervereins zur Förderung des Schienenverkehrs (BFS) am Samstag, 6. Mai, zu seiner Fahrt in den Frühling. Miltenberg, die Perle am Main, ist das Ziel des Ausfluges.

Unterhalb der Mildenburg liegt die schöne Fachwerkstadt, deren Geschichte bis in das 13. Jahrhundert zurückgeht. Bei einer Führung erkunden die Teilnehmer die Stadt an der Grenze vom Odenwald zum Spessart, die sich eingerahmt vom Mainzer-, Würzburger- und Schnatterlochtor präsentiert. Das Schnatterloch ist Ausdruck des mittelalterlichen Entwässerungssystems und wie die St. Jakobus-Pfarrkirche und das Gasthaus Zum Riesen eines der Wahrzeichen der Stadt. Dort kann man laut Organisatoren fürstlich speisen, aber auch die fränkische Küche zu bürgerlichen Preisen genießen.

Szenen aus dem Spielfilm „Das Wirtshaus im Spessart“ wurden hier einst auf dem Marktplatz gedreht. Schiffe der weißen bayrischen Flotte bieten eine idyllische Mainfahrt an.

Der Sonderzug wird aus Schnellzugwagen der 1950er-Jahre gebildet. Er hat gepolsterte Sitze und ein Bistrowagen ist ebenfalls Bestandteil des Zuges. Der Sonderzug fährt gegen 8.30 Uhr vom Bahnhof Werdohl ab und trifft dort gegen 22.30 Uhr wieder ein. Ab Frankfurt zieht die schnaufende Dampflokomotive der Baureihe 50 den Zug.

Die Fahrt kostet für Erwachsene 84 Euro und für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren 42 Euro. Anfragen und Anmeldungen nimmt der Bürgerverein ab sofort unter Tel. 02351/28913 oder 02351/20420 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare