Ein Sommertag im Frühling in Werdohl

+
Im Wasserspiel auf dem Brüninghaus-Platz suchte dieses Trio gestern Mittag Abkühlung.

Werdohl - Die Werdohler haben den bislang wärmsten Tag des Jahres am Donnerstag in vollen Zügen genossen. Die Menschen saßen im Eiscafé unter freiem Himmel, bummelten über den Wochenmarkt oder suchten Erfrischung im kühlen Nass.

28 Grad zeigte das Thermometer an einem Schattenplatz im Alten Dorf, sogar 34 Grad heiß war es auf der sonnigen Freiheitstraße. So warm wird es hierzulande selbst im Sommer nur selten. Grund genug also, den Tag nach Möglichkeit im Freien zu verbringen. 

Auf dem Brüninghaus-Platz entlockten Sonnenstrahlen und steigende Temperaturen den Sumpfeichen die ersten zartgrünen Blätter. Die Ende 2016 gepflanzten Laubbäume treiben damit in diesem Jahr verhältnismäßig früh aus. Üblicherweise werden Eichen erst im Mai grün. Schlechtes Omen: Ein frühes Austreiben der Eiche bringt eine Bauernregel („Grünt die Eiche vor der Esche, hält der Sommer große Wäsche.“) mit einem verregneten Sommer in Verbindung. 

Es ist bunt geworden unter den Bäumen

Auch unter den Bäumen auf dem Brüninghaus-Platz ist es mittlerweile bunt geworden: Auf Initiative von Floristmeister Carsten Fromm haben mehrere Werdohler für die Frühjahrsbepflanzung mit Hornveilchen gesorgt. Der Garten- und Landschaftsbauer Uwe Schemberg, Elektro-Hinse, das Bistro Baroque und die Werdohler Bürger-Gemeinschaft (WBG), Gudrun Rudewig sowie die Familien Betker, Groll und Fenner haben die Blumen zur Verfügung gestellt, um die Baumscheiben in bunte Farbtupfer zu verwandeln. 

Nur wenige Meter entfernt suchten Kinder Abkühlung im Wasserspiel: Vergnügt sprangen sie zwischen Wasserfontänen hin und her. Dass sie dabei bis auf die Haut nass wurden, schien sie überhaupt nicht zu stören. Vielmehr genossen sie diesen ersten Sommertag mitten im Frühling.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare