1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

So viele Bäume wachsen jetzt im Werdohler Generationenwald

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

Ein etwa 30-köpfiger Helfertrupp hat die Idee vom Generationenwald des Werdohler Ökumene-Forums in die Tat umgesetzt.
Ein etwa 30-köpfiger Helfertrupp hat die Idee vom Generationenwald des Werdohler Ökumene-Forums in die Tat umgesetzt. © Jeßegus

„Für die Zukunft gepflanzt“ wurde am Samstag: Ein rund 30-köpfiger Helfertrupp traf sich auf dem Bauernhof Crone, um das Projekt „Generationenwald“ des Werdohler Ökumene-Forums in die Tat umzusetzen. 

Werdohl ‒ Ausgerüstet mit Hacken, Schippen, Gießkannen und Schubkarren, unterstützt durch die Werdohler Kinderfeuerwehr, die mit Löschfahrzeug und Mini-Mannschaftswagen anrückte, sowie engagierten Mitgliedern des TuS Versetal und des Ökumene-Forums, machte man sich auf zur Pflanzfläche auf der Oberbrenge.

Nach fachkundiger Anleitung durch Land- und Forstwirt Christian Crone, der das Gelände zur Verfügung gestellt hatte, bildeten sich Teams, die die insgesamt 204 Rot- und Stieleichen, Kirschen, Maronen und Winterlinden nach vorgegebenem Plan in die Erde brachten.

Durch den Zuspruch, den das Projekt erfahren habe, habe man die Baumbestellungen erneut erweitern müssen, sodass inzwischen rund 170 der 204 möglichen Bäume auf dem etwa einen Hektar großen Areal vergeben worden seien, erklären die Organisatoren.

Rüdiger Schmale, Pfarrer im Ruhestand, Mitglied des Ökumene-Forums und selbst stolzer Großvater, erklärte: „Ich habe die Gemeinschaft und die gegenseitige Hilfe genossen. Solche Gemeinschaft fehlt uns allen.“ Der neunjährige Oliver von der Kinderfeuerwehr stellte zufrieden fest: „Das war der schönste Tag meines Lebens!“

Wer sich noch beteiligen und eine Baumpatenschaft erwerben möchte, sollte sich per E-Mail an oekumene-forum@outlook.de oder unter Tel. 0178/5 06 18 20 (Britta Schwarze) melden. Die Einweihungsfeier des Generationenwaldes ist für Freitag, 11. November, geplant.

Der Generationenwald ist eine Idee des Werdohler Ökumene-Forums und hat in der Bevölkerung bereits großen Anklang gefunden.

Auch interessant

Kommentare