Maskenpflicht in Werdohl

So kontrolliert das Werdohler Ordnungsamt die Maskenpflicht in der Innenstadt

Ein Mitarbeiter des Werdohler Ordnungsamtes kontrolliert in der Fußgängerzone die Einhaltung der Maskenpflicht.
+
Ein Mitarbeiter des Werdohler Ordnungsamtes kontrolliert in der Fußgängerzone die Einhaltung der Maskenpflicht.

Nachdem der Corona-Inzidenzwert im Märkischen Kreis über 50 gestiegen ist und weil auch in Werdohl viele Personen positiv auf Covid-19 getestet worden sind, haben Kreis- und Stadtverwaltung die Regelungen für das Verhalten im öffentlichen Raum verschärft. In einigen Innenstädten herrscht nun die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Werdohl ‒ Seit Freitag, 23. Oktober, gilt in der Werdohler Innenstadt auch unter freiem Himmel eine Maskenpflicht. Das Ordnungsamt kontrollierte die Einhaltung der Regelungen, die der Märkische Kreis nach seiner Einstufung als Corona-Risikogebiet verfügt hat.

Augenscheinlich hielten sich die Passanten zum größten Teil an die neue Pflicht. Hinweisschilder in den betroffenen Bereichen der Stadt gibt es allerdings nicht. „Diese Information ist eine Holschuld und keine Bringschuld unsererseits“, hieß es aus dem Ordnungsamt. Die Coronasituation mit steigenden Fallzahlen sollte inzwischen so präsent sein, dass sich die Menschen selbst darüber informieren, in welchen öffentlichen Bereichen welche Regeln gelten.

In großen Teilen der Werdohler Innenstadt gilt jetzt Maskenpflicht

Am Freitag griffen die Mitarbeiter der Werdohler Ordnungsbehörde noch nicht hart durch. Stattdessen wiesen sie die Menschen ohne Maske auf ihr Fehlverhalten hin und erläuterten bei Bedarf auch, wo genau die Maskenpflicht gilt. Keinesfalls werde dauerhaft so nachsichtig vorgegangen, kündigte das Ordnungsamt an.

Die Maskenpflicht gilt in Werdohl im Bereich abgegrenzt durch die Derwentsider Straße, Neustadtstraße, Schulstraße, Kirchenpfad, Freiheitsstraße, Talstraße durchgehend bis zum Lenneufer sowie das Lenneufer bis zur Brücke Bahnhofstraße. Hinzu kommen die Bahnhofstraße von der Kreuzung Bahnhofstraße/Derwentsider Straße bis zum Bahnhofsplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare