Einsatz in Dresel

Sirenenalarm in Werdohl - Das steckt dahinter

[Update, 20.47 Uhr] Werdohl - Sirenenalarm ab frühen Donnerstabend in Werdohl. Dahinter steckt eine kuriose Geschichte.

Schock in der Abendstunde: Um 19.12 Uhr gingen am Donnerstag in Werdohl die Sirenen. Die automatische Brandmelde-Anlage bei der Firma Superior Industries Production Germany GmbH (ehemals Uniwheels) zwischen Lenne und B236 in Dresel hatte angeschlagen. Dazu gab es die Information, dass es in einer Produktionshalle stark qualmt, womöglich eine Verrauchung in einer Kompressoranlage.

Der Löschzug Stadtmitte rückte mit 20 Kräften aus. Als sie in die Halle kamen, sahen sie nur betriebsüblichen Fertigungsqualm. Die Suche nach einem Brandherd blieb erfolglos. Musste er auch, denn es gab gar keinen Brand. Es war ein Fehlalarm.

Langsam löste sich das Mysterium: Das benachbarte Logistik-Zentrum war aus betrieblichen Gründen stromlos geschaltet worden. Die Brandmeldeanlage hatte das als Fehler interpretiert und Alarm ausgelöst. Weil gleichzeitig Rauch aus der Produktionshalle kam, infomierten die Mitarbeiter die Feuerwehr darüber. Die musste also von einem Brand ausgehen. Den es zum Glück nie gab.

Die Feuerwehr stellte die Anlage zurück und beendete des Einsatz.

Lesen Sie auch: Höhenweg: Auto geht in Flammen auf (mit Video)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare