Silvia Voßloh kandidiert für CDU

+
Die CDU-Bürgermeisterkandidatin Silvia Voßloh

Werdohl - Die CDU hat am Dienstagabend erwartungsgemäß Silvia Voßloh als Kandidatin für das Bürgermeisteramt nominiert. Die 47-jährige Industriekauffrau erhielt alle 28 Stimmen der Ortsunion, die sich in der Freibadgaststätte versammelt hatte.

Vier Neulinge wurden für die Wahlbezirke aufgestellt: Dirk Busch (45), Veritas Klier (20), Uwe von Malotki (44) und Kerstin Bathe. Die Ratsmitglieder Peter Werdes und Ulrike Jadzewski traten nicht mehr als Direktkandidaten an.

Versammlungsleiter Detlef Seidel nahm es sehr genau mit der Einhaltung der Regularien, damit „wir nicht wie andere nochmal wählen müssen.“ Danach aber galt die ganze Aufmerksamkeit der neuen Spitzenkandidatin Silvia Voßloh.

Voßloh sagte, dass die CDU sogar über mehrere geeignete Personen für das Bürgermeisteramt verfüge: „Alle davon haben Charakter und Format.“ Sie sei auch gefragt worden und habe sich mit ihrem heutigen Mann Dirk, mit der Familie und mit Pastor Kuhlo-Schöneberg beraten und sich ermutigen lassen, diesen Schritt zu gehen.

Sie sei die Richtige, weil sie in Werdohl geboren und aufgewachsen sei, in Werdohl den Mann fürs Leben gefunden habe, ihr Werdohl am Herzen liege und sie eine Zukunft für die Stadt sehe. Nach Ausbildung und Anstellung bei den Lüdenscheider Stadtwerken ging sie 1990 mit ihrem damaligen Mann nach Bayern, Ende 1994 kehrte sie allein mit ihren Kindern Kevin und Vanessa nach Werdohl zurück. Sie arbeitet bei einem Werdohler Vermessungsbüro.

Politisch sprach sie sich für Kontinuität aus, Bestehendes müsse erhalten werde. Ihr Ziel sei der Haushaltsausgleich 2018, damit Werdohl wieder die eigene Handlungsfähigkeit erlange. Ein Wahlversprechen machte sie auch: Sie werde die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung rückgängig machen.

Das sind die 16 Direktkandidaten: Michael Schürmann (Kettling/Bausenberg), Stefan Ohrmann (Borghelle/Krähenacker), Dirk Busch (Hardt/Wilhelmshöhe/Altes Dorf), Fritz Knoche (Köstersberg/Egge), Dirk Middendorf (Bahnhof/Rodt), Silvia Voßloh (Osmecke/Versevörde/Rodt), Frank Jardzejewski (Ütterlingsen), Udo Franke (Ütterlingsen/Dresel), Manfred Buchta (Versetal/Brenge), Veritas Klier (Eveking), Michael Schober (Kleinhammer), Christoph Plaßmann (Pungelscheid), Uwe von Malotki (Pungelscheid), Uwe Nodes (Königsburg), Detlef Seidel (Königsburg) und Kerstin Bathe (Königsburg.)

Die CDU hat zwölf Sitze im aktuellen Rat. Auf Platz eins der Reserveliste setzte die Versammlung die Bürgermeisterkandidatin Siliva Voßloh, dahinter den Fraktionsvorsitzenden Stefan Ohrmann, dann folgen Dirk Middendorf, Christoph Plaßmann, Frank Jardzejewski, Michael Schürmann, Fritz Knoche, Manfred Buchta, Michael Schober, Veritas Klier, Uwe von Malotki und Dirk Busch. - Von Volker Heyn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare