Siebzehn Autoreifen gefunden

Die Müllsammler des SGV Versetal reinigten rund 21 Kilometer Straßenrand.

WERDOHL - Besonderen Einsatz zeigte bei der 16. Müllsammelaktion Wegewart Viktor Matuszczak vom SGV Versetal, der allein schon Anfang März auf einer Wegstrecke von mehr als zwölf Kilometern und mit fünfzehn Stunden Arbeitsleistung Müll und Unrat eingesammelt hatte.

Vergangenen Dienstag waren dreizehn weitere Helfer des SGV Versetal unterwegs, um mit Handschuhen und Greifzangen an verschiedenen Standorten sein Werk fortzusetzen. Fündig wurden die fleißigen Wanderfreunde auch diesmal wieder in reichlichem Maße.

Neben Papier, Glas, Plastik und Kleinabfall sammelte die Gruppe auch siebzehn Autoreifen, eine Badewanne, eine Matratze, Bauschutt, diverse Metallteile, Radkappen, Verpackungsmaterial und Flaschen vom Straßenrand oder an Waldwegen ein.

Somit summierte sich die gesammelte Müllmenge auf insgesamt vier Anhänger, was etwa vier Kubikmeter Unrat entspricht. Das Revier, in dem die SGVer unterwegs waren, erstreckte sich entlang der L 655 zwischen Forsthaus und Hölzerne Klinke, am Dösseln bis hin zur Brenge, Osmecke, Otto-Spelsberg-Straße bis Osterhardt, Borbecke-Dösseln, Bärenstein, Wiesenfeld und Altenmühle bis Ludemert, entlang der Kreisstraße von Kleinhammer bis Grimminghausen, im mittleren Versetal sowie in Teilen von Pungelscheid.

Als äußerst negativ – genauer gesagt widerlich – wurde empfunden, dass sich in den Bereichen Kleinhammer Schule / Kinderspielplatz, Haltestelle Burg in Kleinhammer und auf der alten Bundesstraße von der Esmecke bis Kleinhammer sehr viel Hundekot befand. Insgesamt reinigten die freiwilligen Helfer eine Strecke von mehr als 21 Kilometern Länge, die in der investierten Zeit von 46 Stunden erreicht wurde.

Die SGVer empfanden es mehr als verdient nach dieser Aktion in Böllings Hütte einzukehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare