Fäll-Aktion in der kommenden Woche

Sieben Kastanien müssen jetzt weg

Uwe Bettelhäuser zeigt auf den Pilzbefall. - Foto: Koll

WERDOHL - 70 bis 80 Jahre alt seien sie, schätzt Uwe Bettelhäuser. Entsprechend seien der Pilzbefall sowie die Bakterienkrankheit, unter der sie litten, für die Kastanien an der Friedenstraße altersentsprechend.

Bei einer Kontrolle, die jüngst stattgefunden habe, erklärt Bettelhäuser, seien die Baumschäden festgestellt worden. In Absprache mit einem Gutachter müssten die Bäume deshalb nun gefällt werden. Das solle in der kommenden Woche geschehen. Wann genau die sieben betroffenen Kastanien fallen, werde er noch rechtzeitig mitteilen. „Lassen wir sie stehen“, erläutert der Baubetriebshof-Leiter, „könnten sie beim Sturm brechen und sogar umstürzen.“

Die Fällmaßnahme der nächsten Woche betreffen Kastanien zwischen der Kommandobrücke und der Neustadtstraße. Gemeinsam mit einem Landschaftsgärtner überlegt Bettelhäuser derweil, welcher Baum für eine Ersatzpflanzung geeignet sei. „Definitiv aber nicht wieder Kastanien. Wir haben hier die Miniermotto, die das Wachstum dieser Bäume schwächen würde.“

Irgendein schlank wachsender Baum werde es wohl sein, so Bettelhäuser. Gegebenfalls, um ein einheitliches Bild an der Straße entstehen zu lassen, würden dann auch die zehn, zwölf noch gesunden Kastanien der Säge zum Opfer fallen. Geschehen werde das dann im Frühjahr 2014.

Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare