Nur sieben Autofahrer am Pungelscheider Weg geblitzt

WERDOHL ▪ Fast eineinhalb Stunden lang kontrollierte die Polizei am Dienstag Vormittag im Rahmen des NRW-weiten Blitzmarathons die Geschwindigkeit am Pungelscheider Weg in Werdohl.

Doch nur sieben von insgesamt 187 gemessenen Autos fuhren schneller als die an dieser Stelle vorgeschriebenen 30 Kilometer pro Stunde. Polizeioberkommissar Christoph Flesch hat mit diesem Ergebnis gerechnet: „Unser Auto ist ja bekannt.“ Auch sonst gehört der Pungelscheider Weg nicht zu den „heißen“ Stellen in der Stadt.

Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum konnte Flesch morgens am Höhenweg 40 Verstöße zu Protokoll nehmen.

Dass die Polizei für den Blitzmarathon trotzdem gerade den Pungelscheider Weg ausgesucht hat, geht auf einen Wunsch von Anwohnern zurück. „Die Leute kommen oft auf uns zu und wollen, dass wir bei ihnen blitzen“, erklärte Flesch. „Genauso oft bitten sie uns aber, vor ihrem Grundstück keine Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen“, wusste der Beamte am Dienstag zu berichten. ▪ cra/ Foto: Raidt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare