Werdohler Grundschule braucht neue Leitung

+

Werdohl - Sibille Böddecker, die Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule Werdohl mit den Standorten Königsburg und Kleinhammer, ist zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand eingetreten. Die Öffentlichkeit war darüber nicht informiert.

Die stellvertretende Rektorin Claudia Gierse hat kommissarisch die Leitung der Schule übernommen, an der insgesamt 363 Mädchen und Jungen unterrichtet werden. 

„Für uns war das keine Überraschung,“ sagt Fachbereichsleiter Michael Grabs. Sibille Böddecker habe langfristig – bereits im vergangenen Jahr – angekündigt, den Schuldienst beenden zu wollen. „Sie hat sich von den politischen Gremien persönlich verabschiedet“, berichtet Grabs. 

Böddecker war seit dem 14. Mai 1984 im Schuldienst, berichtet Benjamin Hahn, Pressesprecher der Bezirksregierung Arnsberg. Vom 1. Februar bis 30. September 2007 war sie Konrektorin der Gemeinschaftsgrundschule, am 1. Oktober übernahm sie deren Leitung.

Anlass zur Sorge, dass es jetzt zu Problemen an der Schule kommen könnte, bestehe keinesfalls, unterstreicht Michael Grabs: „Martina Gierse ist als stellvertretende Schulleiterin schon lange im Geschäft. Sie weiß, worauf es ankommt.“ Die Bezirksregierung habe die Schulleiterstelle ausgeschrieben, sagte Grabs. Jetzt müsse man das Bewerbungsverfahren abwarten. 

Benjamin Hahn erklärt, dass inzwischen Bewerbungen vorlägen. Bis zur Neubesetzung der Stelle werde es aber noch dauern: „Wir sprechen eher von drei bis vier Monaten als von drei bis vier Wochen., Grund dafür sei, dass bei einem Bewerber das Verfahren zur Eignungsfeststellung noch nicht abgeschlossen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare