Wasser von oben und von unten

+
Die Lennefontäne ist seit Montagmittag wieder in Betrieb.

Werdohl - Die Bürgermeisterin zählte bis drei. Dann rief die Menge „Wasser marsch“. Und tatsächlich stieg die Lennefontäne – wie alljährlich zum 1. Mai – augenblicklich steil hinauf. Von oben kam allerdings auch Wasser, in Form von Regentropfen.

Dann ergriff Friedrich Wilhelm Kilsch das Wort. Der Vorsitzende des Shantychors Werdohl ernannte Karl Neuhaus zum „Ehrenmitglied auf Lebenszeit“ und überreichte ihm eine entsprechende Ehrenurkunde.

Karl Neuhaus ist fortan Ehrenmitglied des Shantychores.

Neuhaus, einst Mitbegründer des beliebten Sänger-Ensembles, hatte die Geschicke des Chores über zehn Jahre lang geleitet. Der derart Geehrte bedankte sich, versprach weiterhin bei Proben und Auftritten zuzuhören, sich nicht mit Kritik zurückzuhalten und schloss mit den Worten: „Ich bleibe Euer Karl.“

Dann sang der Shantychor gemeinsam mit den trotz widriger Wetter-Umstände zahlreich erschienenen Werdohlern noch ein Ständchen. Der ausrichtende Bürgerstammtisch lud die Besucher auf ein Würstchen oder ein Bier zum Verweilen ein, aber einige trieb es doch wieder in die Wärme der heimischen vier Wände.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare