Zukunftsfragen prägen Jahreshauptversammlung der Abteilung Dresel

SGV-Mitglieder denken über Fusion nach

+
Der aktuelle Vorstand der SGV-Abteilung Dresel (von links): Hans Wilhelm Sauer (Wegewart), Heinz Terlutter (2. Vorsitzender), Reinhold Deitmerg (1. Vorsitzender), Gisela Beile (Kassenwartin) und Frank Pollock (Wanderwart).

Werdohl - Zu ihrer 86. Jahreshauptversammlung kamen am Samstag die Mitglieder der SGV Abteilung Dresel in der Gaststätte Ütterlingser Krug zusammen. Der Vorsitzende Reinhold Deitmerg sprach gleich zu Beginn der Sitzung ein eher unschönes Thema an.

Die Schwäche des Vereins zwinge den Vorstand dazu, über eine Fusion nachzudenken. Aus diesem Grund nahm mit Dieter Benninghaus ein Vertreter des SGV Werdohl an der Sitzung teil. „Die Arbeiten wie zum Beispiel am Ehrenmal Biesenberg können wir mit unseren Mitteln in Zukunft einfach nicht mehr bewältigen“, so Deitmerg. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liege zwischen 75 und 80 Jahren.

Der Wanderwart Frank Pollock beklagte, dass die Wanderbeteiligung leider wieder nachließe. „Begann das Jahr noch halbwegs erfolgreich, gingen die Teilnehmerzahlen von Wanderung zu Wanderung zurück“, so Pollock. Diese Entwicklung sei dem hohen Durchschnittsalter und den gesundheitlichen Problemen der Mitglieder geschuldet. „Wir werden uns auf diese Situation einstellen müssen“. Ob sich die Vereinsmitglieder in Zukunft öfter in der SGV-Hütte Elverlingen treffen oder mehr Seniorenwanderungen anbieten, müsse noch besprochen werden. Von den elf geplanten Wanderungen im Jahr 2012 sind drei ausgefallen, berichtete der Wanderwart. Insgesamt hätten 92 Wanderer an den Touren teilgenommen. Die zurückgelegte Wegstrecke belief sich auf 116 Kilometer. Im vergangenen Jahr wurden Wanderwege auf einer Strecke von acht Kilometern nachgezeichnet. Zudem wurde der Werdohler Rundweg auf einer Länge von zwei Kilometern umgelegt und neu markiert. Neben der Markierung der Wegstrecken wurden Bänke gestrichen und repariert und eine Tischplatte erneuert.

Weitere Arbeitseinsätze betrafen das Biotop, die Dreselquelle und das Ehrenmal Biesenberg, wo die Mitglieder des Vereins die Sträucher geschnitten und alles sauber gemacht haben. Zudem wurde am Denkmal die Namensplatte wieder befestigt. Auch eine Ehrung stand auf der Tagesordnung der SGV-Mitglieder. In Abwesenheit wurde Jan Kehr aus Raltye in Holland für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt.

Von Jari Wieschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare