SGV-Abteilung Versetal zieht positive Bilanz

+
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der SGV-Abteilung Versetal konnten am Samstagabend im Restaurant Thuns in Kleinhammer langjährige Mitglieder geehrt werden.

WERDOHL - 37 Wanderungen, 305 Kilometer, im Durchschnitt 22 Teilnehmer – Gerd Bölling, Vorsitzender der SGV-Abteilung Versetal blickte bei der Jahreshauptversammlung am Samstag im Restaurant Thuns auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Von Susanne Riedl

Wegewart Wolfgang Patent hatte wieder ein umfangreiches Programm für die Wanderfreunde zusammengestellt. Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres waren die Feier zum 100-jährigen Jubiläum auf Dösseln und die Freizeit in Leiwen an der Mosel, erinnerte Bölling die Anwesenden. An den 37 Wanderungen nahmen insgesamt 836 Personen teil, die 113,5 Stunden unterwegs waren.

Gut besucht waren auch die Veranstaltungen des Vereins: 917 Männer und Frauen hatten sich für die diversen Angebote angemeldet. Aktuell zählt die SGV-Abteilung Versetal 179 Personen, die sich auch für das aktuelle Vereinsjahr auf zahlreiche Wanderungen und Veranstaltungen freuen können. Geplant ist unter anderem auch eine Studienfahrt nach Dresden; sie findet vom 17. bis 24. August statt.

In diesem Zusammenhang sprach der Vorsitzende vor allem den Wanderführern für ihr Engagement seinen besonderen Dank aus. „Der SGV Versetal betreut 96,4 Kilometer Wanderwege, die nach Bedarf gemäht, freigeschnitten und von Müll befreit werden müssen“, informierte Wegewart Viktor Matuszczak die Versammlung, dass diese Vorschrift nach Bedarf erfüllt worden sei. Bei der 16. Müllsammelaktion engagierten sich 14 Wanderfreunde, die vier Kubikmeter Müll einsammelten. Mit im Boot war der Verein außerdem bei „Werdohl wandert“; Mitglieder zeichneten für die Erstellung der Wanderstrecke verantwortlich.

Nach einem Brückeneinsturz in Latrop sei der Verein aus Haftungsgründen gegenüber dem Hauptverein in Arnsberg dazu verpflichtet, alle Bänke und Brücken genau zu erfassen und jährlich auf Verkehrssicherheit zu kontrollieren. Im vergangen Jahr wurde insgesamt 65 Bänke, sieben Sitzecken und zwei Brücken frei gemäht, gesäubert und im Bedarfsfall ausgebessert. „Alles in allem waren 276 Arbeitsstunden erforderlich“, resümierte Viktor Matuszczak.

Auch die SGV-Abteilung nutzte ihre Jahreshauptversammmlung, um der Ehrung langjähriger Mitglieder einen würdigen Rahmen zu verleihen. Seit zehn Jahren gehören Inge Gareis, Ursula Gester, Manfred Kuhn, Luzia Otte, Gerda Rohleder, Therese Röther, Finja Sechtenbeck, Hanne Wolf und Klaus Wolf dem Verein an. Seit 25 Jahren sind Horst Beihammer, Willi Blöink und Maria Reuber mit dabei. Ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit feiern Manfred Alberts, Hans Friedrich und Rolf Lohmann. Seit einem halben Jahrhundert halten Karl-Hermann Matzke und Reinhard Vollmer dem Verein die Treue.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare