SGV-Abteilung Versetal stellt ihren neuen Wanderplan vor

+
Wie immer, so zeichneten vor allem Wanderwart Wolfgang Patent (links) und Schriftführer Carsten Sechtenbeck für die Erstellung des Wanderplans des SGV Versetal verantwortlich.

Werdohl - „Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.“ – unter diesem Motto steht der Wanderplan 2017, den die Verantwortlichen der SGV-Abteilung Versetal jetzt herausgegeben haben.

Das für die Mitglieder und Interessenten erstellte Heftchen gibt eine Übersicht über die insgesamt 44 geplanten Aktivitäten (einschließlich Monatsversammlungen), die – natürlich – mit etwas mehr als 20 Wanderungen einen besonderen Schwerpunkt haben. 

Nach wie vor sind die Wanderfreunde mehrheitlich nachmittags unterwegs. Festzuhalten bleibt, was der Vorsitzende Gerd Bölling bereits während der Jahreshauptversammlung Ende Januar festgestellt hatte: 

Der erkennbar gewordene Mangel an Wanderführern wirkt sich auf die Angebote zwischen Februar und November aus. Gleichwohl: Die traditionellen Veranstaltungen bleiben von dem von Bölling geschilderten Problem unberührt. Nach der Kuchen- und Kaffee-Wanderung zum Auftakt Mitte Januar geht es bereits heute mit einer Grünkohlwanderung weiter, die in Pungelscheid beginnt und im Versevörder Hof ihr Ziel hat. 

Planungen und Feste

Am Mittwoch, 15. März, steht die traditionelle Müllsammelaktion in ihrer 21. Auflage im Fokus. Im folgenden Monat sind drei Nachmittagswanderungen geplant. Herauszuheben ist dabei die Frühlingswanderung am 1. April zu den Märzenbechern im Naturschutzgebiet Herveler Bruch bei Herscheid. Am 6. Mai werden nach rund fünf Kilometer langer Wanderung Reibeplätzchen im Schützenheim in Altenmühle gereicht. 

Gekrönt wird das erste Halbjahr am 18. Juni mit dem Vereinsfest auf dem Hof Crone. Im Juli werden die Wanderfreunde unter anderem beim Dorffest in Kleinhammer zu Gast sein. Zudem wird eine Abordnung des Vereins am 117. Deutschen Wandertag in Eisenach teilnehmen. 

Im Spätsommer geht es für sechs Tage an die Mosel. Zum Pflichtprogramm gehört am 8. Oktober das Kohlbergtreffen mit Totenehrung und das Apfelfest auf Dösseln. Abgeschlossen wird das Jahr mit der Adventsfeier am 3. Dezember.

Etwas mehr als 140 Kilometer 

Zählt man die im Wanderplan angegebenen Kilometer, so kommt man auf etwas mehr als 140. Hinzu kommen allerdings noch die Wanderleistungen – etwa beim Deutschen Wandertag oder an der Mosel. 

Auch wenn der Versetaler SGV-Chef Bölling zu verstehen gegeben hat, dass noch der eine oder andere Termin hinzu kommen könnte: Es bleibt fraglich, ob die Marke von 228 Kilometern aus dem Vorjahr wieder erreicht werden kann. 

Weitere Informationen zu den Wanderungen gibt es beim Vorsitzenden Gerd Bölling (Tel. 0 23 92/7 02 45) und bei Wanderwart Wolfgang Patent (Tel. 0 23 92/1 04 66).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare