Sevnur Temel (23):

Eine der schönsten Frauen Deutschlands kommt aus dem Kreis MK

+
Die Schöne und die Nixe: Im Skulpturenpark an der Werdohler Lennepromenade posiert Sevnur Temel mit Krönchen und der Urkunde, die sie als Zweitplatzierte bei der Wahl zur Miss Galaxy ausweist.

Sie ist eine der schönsten Frauen Deutschlands: Sevnur Temel aus Werdohl. Bei der Wahl zur Miss Galaxy in der vergangenen Woche in Düsseldorf hat sie den zweiten Platz belegt. Und sie will noch höher hinaus.

Sevnur Temel ist in Werdohl aufgewachsen: Grundschule Kleinhammer, dann Albert-Einstein-Gesamtschule mit Realschulabschluss, anschließend Fachabitur. Nebenbei versuchte sie sich als Model, doch das war zunächst nicht mehr als ein Hobby. „Eigentlich wollte ich etwas im sozialen Bereich machen“, erzählt die 23-Jährige von ihren beruflichen Plänen.

Aber dann wurde aus dem Hobby eine ernsthafte Angelegenheit. Mittlerweile arbeitet die zierliche junge Frau mit den langen braunen Haaren als Model für Kosmetikprodukte und Mode. Doch Sevnur Temel brauchte Durchhaltevermögen.

Auf Titelseiten von Magazinen

„Es dauert, bis man in dieser Branche Fuß gefasst hat“, berichtet sie. Nach zwei bis drei Jahren seien die ersten Anfragen von Beauty- und Fashion-Magazinen gekommen. Bei zwei Magazinen aus dem englischsprachigen Raum hat es die junge Werdohlerin sogar auf die Titelseiten geschafft.

Kann man davon leben? „Wenn es gut läuft, ja“, sagt die 23-Jährige. Und im Moment scheint es zu laufen. Neuerdings ist die Werdohlerin mit türkischen Wurzeln als Model für Brautmoden gefragt. Doch sie muss auch immer Werbung in eigener Sache machen, sich für potenzielle Kunden interessant machen. Klare Sache, dass sie eigene Facebook- und Instagram-Accounts hat, in denen sie ihre Fotos zeigt.

Doch Sevnur Temel nimmt auch an Miss-Wahlen teil, sogar erfolgreich. Als Miss Lüdenscheid hat sie sich für die Wahl zur Miss Galaxy in Düsseldorf qualifiziert. Und bei diesem Wettbewerb der schönsten Frauen Deutschlands schaffte es die 23-Jährige nicht nur wie 29 andere Teilnehmerinnen bis ins Finale, sondern sogar aufs Siegertreppchen. „Ich hätte nie gedacht, dass ich so weit vorne lande“, sagt sie ganz bescheiden über ihren zweiten Platz, der ihr nun die Teilnahme am Weltfinale ermöglicht.

Bei der Wahl zur Miss Galaxy hat Sevnur Temel (rechts) den zweiten Platz belegt. Siegerin wurde Sayana Ranjan (Mitte), Dritte die Ukrainerin Yelysaveta Savanovich (links).

Geschlagen geben musste sie sich nur der 21-jährigen Sayana Ranjan, einer Grevenbroicherin mit Eltern aus Sri Lanka und Indien, die auch schon Finalistin bei der TV-Castingshow „Germany’s next Topmodel“ gewesen war.

Traum von einer TV-Karriere

Von einer Präsenz auf dem Fernsehbildschirm träumt auch Sevnur Temel, allerdings nicht unbedingt von der Teilnahme an einer Casting-Show. „Es wäre schön, einmal als Schauspielerin zu arbeiten, vielleicht in einer Serie“, sagt sie und glaubt, dass sie das Zeug dazu hätte. „Mit der Schauspielerei verbinde ich Kunst und viele Gefühle. Das sind Dinge, die mir auch als Model wichtig sind.“

Selbstvertrauen getankt

Bis es vielleicht einmal so weit ist, konzentriert sie sich auf ihre Modelkarriere. Um fit zu bleiben und die Figur zu halten, treibt sie Sport und achtet auf ihre Ernährung. „Ich esse viel Gemüse und Proteine, aber wenig Kohlenhydrate“, verrät Temel.

Nicht nur in dieser Beziehung beeinflusst der Job ihr Leben. „Früher war ich eher schüchtern und verschlossen. Das Modeln hat mein Selbstvertrauen gestärkt“, sagt die junge Frau.

Das war sicherlich auch nötig, denn ihre Eltern waren zunächst gar nicht begeistert von den Plänen ihrer Tochter. „Doch jetzt geben sie mir auch Unterstützung. Sie sehen ja, dass ich weiterkomme“, erzählt sie.

Beim Weltfinale für die Türkei

Den Beweis, dass sie erfolgreich sein kann, hat Sevnur Temel ja gerade erst wieder angetreten. Beim Miss-Galaxy-Weltfinale will die Werdohlerin mit deutschem Pass und türkischen Wurzeln übrigens für die Türkei antreten. Das hat ganz praktische Gründe. Um für Deutschland an den Start gehen zu können, hätte sie sich noch einmal gegen andere deutsche Kandidatinnen durchsetzen müssen. Andere Türkinnen sind dagegen nicht im Rennen.

Tipps für die Model-Karriere

Und was rät Sevnur Temel anderen jungen Frauen, die einen ähnlichen Weg einschlagen möchten? Man müsse aufpassen, denn in der Branche gebe es auch schwarze Schafe. „Man sollte sich Fotos der Agentur anschauen und darauf achten, dass sie nicht billig wirken“, rät die 23-Jährige, sich auch auf das Bauchgefühl zu verlassen. Einen ganz handfesten Tipp hat sie aber auch noch: „Eine seriöse Agentur verlangt niemals Geld!“. Sie selbst, versichert sie, sei bisher noch nicht hereingefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare