Sechs neue Schulsanitäter an der Kästner-Hauptschule

+
Die Erich-Kästner-Hauptschule hat sechs neue Schulsanitäter. ▪

WERDOHL ▪ Ugur Akkas, Elvan Savan, Hassan Alawie, Ivan Li Pira, Martyna Nita und Tugba Yilmas wissen jetzt, was im Ernstfall zu tun ist. Die Jugendlichen der achten Klasse sind die neuen, frisch ausgebildeten Schulsanitäter der Erich Kästner-Hauptschule. Am Mittwoch erhielten sie von Schulleiterin Silke Neubeck und ihrer Ausbilderin Silvia Drees vom Malteser Hilfsdienst ihre Ernennungsurkunden sowie T-Shirts und leuchtend gelbe Einsatzwesten.

Die Ausbildung der Schulsanitäter begann bereits im vergangenen Schuljahr. Zwei Schulstunden pro Woche lernten die Jugendlichen in einer AG die Anforderungen der Ersten Hilfe zu erfüllen, bevor eine praktische, sowie eine theoretische Prüfung anstand – zehn Jugendliche konnten die Bedingungen für den Erwerb der Urkunde allerdings nicht erfüllen.

Die Aufgaben der sechs Schulsanitäter an der Erich Kästner-Hauptschule reichen von der Erstversorgung bei Notfällen über Betreuungsmaßnahmen bei Erkrankten bis hin zum Sanitätsdienst bei Sportfesten.

Das Ausbildungangebot besteht bereits seit mehreren Jahren – bis jetzt wurden insgesamt 17 Jugendliche zum Schulsanitäter ausgebildet. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare