Schulsturm an der Hauptschule

+

Werdohl - Ohrenbetäubend knallt moderne Musik aus den Boxen. 23 Schüler der 10 a und 10 b geleiten die Lehrer nach draußen auf den Schulhof zu einer Stuhlreihe. Dort nehmen die Pädagogen Platz und zittern, angesichts dessen, was sie nun erwartet.

Auf der Treppe sitzen die jüngeren Schüler und freuen sich auf das, was die Lehrer fürchten. Doch die eindeutig von Mädchen dominierten beiden Abschlussklassen der Erich-Kästner-Schule haben Nachsicht. Bei einigen folgenden Spielen treten sie lieber selbst an, manchmal nehmen sie auch die Lehrer in die Mangel. Flaschen mit Bällen abwerfen, Essen ohne Hände, Tanzen, bis die Musik stoppt, paarweise Slalomlauf mit einem Luftballon zwischen den Köpfen, Oliven von einer Schüssel auf einen Teller schaufeln und noch viel mehr – die Spiele sind vielfältig.

Mehr Bilder vom Schulsturm:

Schulsturm der Hauptschüler

Die beiden Klassenlehrer Ingeborg Myslivoski-Veenboer und Jan Veenboer erinnern sich: „Die Mädchen und Jungs sind als schwierige Klasse gestartet. Doch, obwohl es eine große Fluktuation gab, hatten sie zum Schluss eine gute Klassenatmosphäre.“ Die beiden betonen: „Die Schüler haben sich positiv entwickelt. Und: Alle haben den Abschluss geschafft.“ Zum Schluss tanzen Zehntklässler mit ihren Lehrern gemeinsam Hand in Hand. Jetzt erklingt türkische Musik aus den Boxen. - Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare