65 neue Realschüler

+
Die Streicherklasse begrüßte die neuen Schüler.

Werdohl - „Hallo Frischlinge“, begrüßte am Mittwochnachmittag der neue Schulleiter der Realschule Sascha Koch in der Aula an der Brüderstraße 65 künftige Fünftklässler. Drei neue fünfte Klassen werden mit den Mädchen und Jungen gebildet.

Die neue Realschulklasse 5a leitet nach den Sommerferien Lehrerin Melanie Effenberger, die gerne Schokoladeneis mag.

Klassenlehrerin der 5a wird Melanie Effenberger. Astrid Kalt übernimmt die 5b. Der 5c wird Rabea Kleinschmidt vorstehen. Die 65 neuen Realschüler nahmen am Mittwoch zunächst an einem Lehrer-Quiz teil. Es galt im Stile der TV-Sendung „1, 2 oder 3“ zu raten, welche der drei künftigen Klassenlehrerinnen gerne Schokoladeneis isst, den Urlaub auf Mallorca verbringt, Mercedes fährt, keine Ahnung von Technik hat, Ballett und Darts beherrscht, oder Sport unterrichtet.

Die zwei baldigen Ex-Grundschüler, die sogar fünf der sechs Fragen richtig beantworteten, kamen übrigens beide aus der neu gebildeten 5b. Sie erhielten jeweils Hausaufgaben-Gutscheine, die sie berechtigen, einmal keine Hausaufgaben zu erledigen.

Astrid Kalt ist demnächst die Klassenlehrerin der 5b an der Werdohler Realschule. Sie gibt zu, keine Affinität zu Technikfragen zu haben.

Nachdem die Jugendlichen in ihre neuen Klassenräume gezogen waren, beantwortete Konrektor Michael Stemski in der Aula noch Fragen der Eltern. Sie erfuhren, dass es an der Realschule seit 2016 keine Hausaufgabenbetreuung mehr gibt. Der Pädagoge erläuterte, dass aus den 65 Fünftklässlern andernfalls nur zwei Klassen hätten gebildet werden können. Denn sonst hätte die Betreuung an den Nachmittagen durch Lehrpersonal zu viele Lehrerstunden gebunden. Klassen mit mehr als 30 Schülern seien gesetzlich zwar erlaubt, kleinere Schulklassen aber besser zu unterrichten.

Weiter erklärte er, dass in den vergangenen Jahren durchschnittlich die Hälfte der Realschüler bei ihrem Abschluss eine Qualifikation für eine spätere Abitur-Laufbahn erhalten hätte. Viele würden darüber hinaus diese Qualifikation noch nachträglich erwerben, betonte Stemski weiterhin.

Sportlehrerin Rabea Kleinschmidt übernimmt ab 30. August die Realschul-Klasse 5c. Am Mittwoch lernten ihre künftigen Schüler die neue Klassenlehrerin kennen.

An der Werdohler Realschule würden derzeit gut 350 Kinder von 22 Lehrern unterrichtet. Die Schule kooperierte mit den heimischen Unternehmen VDM Metals, Vossloh sowie Rötelmann in Dresel.

Für die neuen Fünftklässler beginnt der Alltag an der Realschule nach den Sommerferien am 30. August. Am ersten Tag beginne der Unterricht für sie erst später, nämlich um 10 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare