Schule an der Leipziger Straße wird abgerissen

+
Seit Jahren wird das Gebäude an der Leipziger Straße schon nicht mehr als Schule genutzt.

Werdohl - Das Schulgebäude an der Leipziger Straße soll abgerissen werden. Das teilte Thomas Schroeder, Leiter der Abteilung Bauen und Immobilienmanagement, auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Schon in diesem Sommer – wahrscheinlich ab Juni – sollen die Abrissbagger anrollen. Rund 100.000 Euro werde der Abriss kosten, sagte Schroeder. Das Geld komme aus dem Stadtumbau-Topf. Noch im vergangenen Jahr sei ungewiss gewesen, ob die Maßnahme aus diesen Mitteln finanziert werden könne.

Ist das Gebäude abgerissen, soll auf dem Grundstück eine Wiese ausgesät werden. „Es geht nicht um eine weitere Nutzung, sondern um eine Bereinigung“, erläuterte der Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Da sich das Gebäude in einem „maroden Zustand“ befinde, komme dieses Vorhaben der gesamten Stadtumbaumaßnahme im Quartier Ütterlingsen zugute.

Früher war in den Räumen an der Leipziger Straße eine städtische Grundschule untergebracht. Dann nutzten vorübergehend das Deutsche Rote Kreuz und die Märkischen Billard-Spieler das Gebäude. - cra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.