WK fehlt als Option

Schulbücher: Nur noch ein Händler in Werdohl

+

Werdohl – Viele Eltern und Schüler in Werdohl scheinen fieberhaft nach Händlern für Schulbücher zu suchen.

Das nächste Schuljahr könnte – unter welchen Bedingungen auch immer – am 12. August starten, und seit das WK-Warenhaus am 30. Juni seine Türen geschlossen hat, ist ein wichtiger Anbieter für eben diese Bücher weggefallen. 

Nun sucht man in der Stadt nach Alternativen, zum Beispiel in der Stadtbücherei. Dessen Leiterin Katharina Bode wies schon vergangene Woche darauf hin, dass Schulbuchbestellungen bei ihr nicht möglich seien. „Wir bekommen täglich mehrere Anfragen“, berichtete sie. 

Lokale Händler stärken

Eine Option könnte für die Werdohler nun sein, online zu bestellen. Davon rät Ulrich Betten, Mitarbeiter der Abteilung Schule, Kultur, Sport und Service bei der Stadt Werdohl, aber ab. Nicht, weil zu befürchten wäre, dass nicht das richtige Buch ankommt, sondern, weil dadurch die lokalen Händler leiden würden. Er rät deshalb dazu, die Christliche Bücherstube an der Neustadtstraße zu besuchen. „Dort habe ich auch schon bestellt. Da bekommt man nicht nur christliche Bücher“, sagt Betten. 

Das bestätigt der Buchladen: Schulbuchbestellungen könnten abgegeben werden. „Die Mitarbeiter hoffen, dass damit die Lücke geschlossen werden kann und freuen sich über jeden Kontakt“, heißt es. 

Bücherstube die einzige Möglichkeit

Reine Buchhandlungen vor Ort seien wichtig und müssten unterstützt werden, findet Betten. Eine andere Möglichkeit als die Christliche Bücherstube gibt es in Werdohl derzeit nicht. „Wir sind schon länger nicht mehr in der glücklichen Situation, gut mit reinen Buchhandlungen ausgestattet zu sein“, bedauert Betten. Er erinnert daran, dass es wegen der Buchpreisbindung auch in der Regel keinen Unterschied macht, ob man im Internet oder im Einzelhandel einkauft. Die Preise sind festgesetzt. „Einzig die Lieferbedingungen könnten einen Unterschied machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare