Versetaler König gewinnt Heimpokalschießen

Schützenkönig Bastian Häring siegte mit Gustav Grennigloh.

WERDOHL - 2314 Ringe verbuchte der amtierende Versetaler Schützenkönig Bastian Häring mit seinem Partner Gustav Grennigloh beim Heimpokalschießen 2012/2013.

Im Schützenheim Altenmühle waren sich Oberst Manfred Kehr und Schießmeisterin Christel Hausmann einig, dass bei diesem Traditionsschießen, das seit 1990 durchgeführt wird, die Schützen mächtig Ehrgeiz zeigten. Ein Jahr lang schießen mittwochs im Schützenheim Mannschaften zusammen und versuchen, bei 20 Schuss mit dem Luftgewehr möglichst gute Ergebnisse zu erzielen. Dabei werden die Ergebnisse aus dem Vorjahr herangezogen und der Beste bildet ein Team mit dem Letzten, der Zweite mit dem Vorletzten usw., somit sind nach dem Papier alle Mannschaften etwa gleich stark.

Neun Mannschaften schossen 330 Serien. Den zweiten Platz belegten Heinz-Werner Turk und Michael Grünhagen mit 2253 Ringen vor Klaus Radzuweit und Oberst Manfred Kehr (2237).

Die weiteren Platzierungen: 4. Agnes Grünhagen-Christel Mühlhoff 2225, 5. Christina Henkes-Günter Groll 2218, 6. Angelika Herber-Manuela Bettelhäuser 2211, 7. Arif Sabanci-Manfred Joseph 21465, 8. Margitta Grüber-Manfred Zwingmann 2137, 9. Marion Grennigloh-Uwe Bettelhäuser 2098. In der Einzelwertung siegte ebenfalls Gustav Grennigloh mit 1168 Ringen vor Heinz-Werner Turk (1157) und Bastian Häring (1146). Bei den Damen war Agnes Grünhagen mit 1149 Ringen erfolgreich vor Christina Henkes (1138) und Margitta Grüber (1133)

Drei Mannschaften mehr sind für die neue Saison gemeldet und es dürfen wieder spannende Positionskämpfe erwartet werden.

Der Versetaler Schützenverein bereitet sich jetzt intensiv auf das in eineinhalb Wochen bevorstehende Schützenfest vor.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare