Schützen verpflichten Norman Langen

+
Thomas Reiche (l.) und Andreas Schreiber (3.v.r.) zeichneten Vereinsmitglieder für besonders lange Treue zum Werdohler Schützenverein aus.

WERDOHL - Der Schlagersänger Norman Langen wird das musikalische Zugpferd der „Schneegestöber“-Party des Werdohler Schützenvereins sein, die am 1. Februar im Festsaal Riesei steigen soll. Das gab Geschäftsführer Thomas Reiche am Freitagabend während der Herbstversammlung bekannt. Zuvor wurden aber noch die verdienten Mitglieder und Vereinsmeister geehrt.

In der Schülerklasse setzten sich Philipp Bartke und Jan Eigemeier durch. Die Juniorenklasse wird von Fabian Lukas Webert angeführt. In der Damenklasse wurde Sandra Henning ausgezeichnet. Die weiteren Vereinsmeister sind: Karin Heinz, Gabriele Webert (Damen Altersklasse), Brigitte Alfringhaus (Damen Seniorenklasse I), Martin Markowski, Maik Oschmann, Lutz Janikowski (Schützenklasse), Jens Rademacher, Volker Brahmsiepen, Jürgen Kaempf (Schützen Altersklasse), Manfred Bauer, Peter Scheumann, Uwe Schneider (Schützen Seniorenklasse I), Hans Werner Alfringhaus, Peter Neuhaus, Dieter Kellmann (Schützen Seniorenklasse II) und Manfred Strunk, Otto Andreas und Herbert Bressel in der Seniorenklasse III. Auch die langjährigen Mitglieder wurden am Beginn der Herbstversammlung mit einer Urkunde geehrt, die durch den Vorsitzenden Andreas Schreiber übergeben wurde. Seit 60 Jahren hält Juergen Spelsberg dem Verein die Treue. Bereits seit einem halben Jahrhundert sind Hartmut Eick und Heinz Holthaus mit dabei. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft können Karl-Dieter Piepenstock, Nobert Schick, Friedhelm Miss, Helmut Brill, Karl-Heinz Machate, Manfred Pankau, Klaudia Grobel und Bernd Jadzewski zurückblicken. Seit 25 Jahren sind Marcus Wagenfuehr, Klaudia Middendorf-York, Markus Sierpinski, Markus Sondermann, Thomas Keim, Uwe Schneider, Anja Mertens, Michael Dannowski, Thorsten Sattler und Therese Preischkat Mitglied im Werdohler Schützenverein.

Auf die zahlreichen Ehrungen folgte der Rückblick auf das 183. Schützenfest durch den Vorsitzenden. „Wir mussten in diesem Jahr ein Minus in der Bilanz verbuchen“, so Schreiber. Aufgrund parallel stattfindender Veranstaltungen (Lüdenscheider Firmenlauf) und des heißen Wetters seien die zahlenden Gäste ausgeblieben und das Festzelt auffallend leer gewesen. „Nun gilt es aber nach vorne zu schauen und das nächste Schützenfest zu planen, das zwischen dem 4. und 7. Juli stattfinden wird“. Dabei machte der Vorsitzende deutlich, dass es nun nicht darauf ankomme „das Fest auf links zu drehen und auszuquetschen“. Auch die Größe des Zeltes stehe nicht zur Diskussion. Das Programm der 184. Auflage des Schützenfestes wird mit den Bands Blue Velvet, Extrabreit und Schlussakkord aufwarten können. Der Schützen-Montag soll zudem straffer organisiert werden, als in den vergangenen Jahren. Der Umzug wird die Schützen nicht mehr durch die Stadt, sondern direkt über die Goethestraße ins Zelt führen. Bis zur Proklamation bestehe zudem freier Eintritt.

Als ein weiteres Highlight im nächsten Jahr stellte Geschäftsführer Thomas Reiche die „Schneegestöber“-Party vor, die im Festsaal Riesei geplant ist. DSDS-Kandidat und Schlager-Star Norman Langen wurde als Zugpferd verpflichtet. Zudem werden die Amigos aus Garbeck spielen. Der Kartenvorverkauf startet am 1. Dezember. Auf dem Weihnachtsmarkt in Werdohl werden die Jungschützen am 14. Dezember mit einer Tombola vertreten sein. Von den Erlösen soll eine Laser-Schießanlage angeschafft werden.

Mit einer Diskussion über die zukünftige Ausrichtung des Vereins endete die Herbstversammlung.

Von Jari Wieschmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare