Oktoberfest im Versetal

Der Festausschuss der Versetaler Schützen will frischen Wind in sein traditionelles Schlachtfest bringen und setzt dabei auf bayerische Spezialitäten und Musik. Foto: Jentzsch

Werdohl - Frischen Wind wollen die Versetaler Schützen in ihr traditionelles Schlachtfest bringen und damit die Leute aus dem Tal, Werdohl und der ganzen Umgebung wieder für die Veranstaltung im Oktober begeistern. Was liegt da näher als dem Kind einen neuen Namen zu geben und das Programm etwas aufzupeppen, dem Geschmack der Besucher anzupassen.

Von Markus Jentzsch

„Aus dem Schlachtfest wird das Oktoberfest. Im Prinzip ist es natürlich immer noch das gute alte Schlachtfest, wir haben uns aber etwas Neues einfallen lassen, um das Ganze attraktiver zu gestalten“, verraten die Mitglieder vom Versetaler Festausschuss. Die Neuerungen fangen mit einem musikalischen Rahmenprogramm an, vom dem sich die Organisatoren versprechen, dass mehr Gäste kommen und sie länger bleiben. Schließlich gilt die Herscheider Feuerwehrkapelle als Garant für gute Unterhaltung.

Kein Schlacht- beziehungsweise Oktoberfest ohne richtig gutes Essen: Hier versprechen die Versetaler Feinstes aus dem Sauerland und Bayern. „Selbstverständlich wird es wieder die beliebten Haxen mit Schwarte geben. Es werden aber auch frischer Rollbraten vom Spieß, köstliche Klöße, Bratkartoffeln, Leberkäse und Handschnittchen angeboten“, erklären die Festausschuss-Mitglieder. Verhandlungen bezüglich eines zünftigen Bieres laufen noch, die Versetaler Schützen planen aber fest mit einem Gerstensaft weiß-blauer Herkunft. Wie in den Jahren zuvor startet das Fest, für das ab jetzt die Werbetrommel gerührt wird und Plakate auf das Event hinweisen, am 11. Oktober gegen 15 Uhr.

Dann wartet das gut gefüllte Kuchenbuffet auf Kunden – ein Renner, den die Schützen auf keinen Fall aus dem Programm streichen wollten. „Ab etwa 17.30 Uhr wird Deftiges angeboten und zeitgleich beginnt die ‘Musi aufzuspielen’ und für Unterhaltung in gemütlicher Atmosphäre rund um das Vereinsheim in Altenmühle zu sorgen“, so die Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.