Schüler und Lehrer der Gesamtschule kicken für Mika

WERDOHL - Gesamtschullehrer und die Schüler des elften Jahrgangs der Albert Einstein-Gesamtschule traten am Freitag bei einem Fußballspiel in der Sporthalle auf dem Riesei gegeneinander an.

Angefeuert wurden sie von den Schülern und Lehrern der Schule, die die Tribüne der Halle in Beschlag genommen hatten. Das Ergebnis dieses Benefiz-Fußballspiels war allerdings zweitrangig, denn während der Veranstaltung wurden Spenden für den an Leukämie erkrankten Mika Schnabel gesammelt.

Der 17-Jährige besucht ebenfalls den 11. Jahrgang und seine Mitschüler hatten die Aktion auf die Beine gestellt. Sie verkauften Getränke, Waffeln, Kuchen und belegte Brötchen; die Lehrer hatten sie bei der Vorbereitung der Aktion mit Spenden unterstützt. Heute wird an der Gesamtschule das Albert-Fest gefeiert, auch dabei werden weiter Spenden für die Typisierungsaktion, die am Sonntag in Neuenrade stattfindet, gesammelt. - Von Simone Benninghaus

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare