Schlanker Adler, pralles Programm

Vorstand und Majestäten stellten Freitag die neuen Königsvögel vor.  Foto: Benninghaus

WERDOHL -  Sie sind schlanker und wirken nicht mehr so stattlich und pompös – leichter wird es dadurch für die Königsaspiranten aber nicht, prophezeiten Sportleiter Udo Müller und sein Stellvertreter Markus Bauer am Freitag, als sie gemeinsam mit Thomas Reichel, Geschäftsführer der Werdohler Schützen, und Schriftführer Dieter Pries die neuen Königsvögel vorstellten.

Sie wurden nach den vom Innenministerium geänderten Schießstandrichtlinien konstruiert und von Alfred Nerowski, Mitarbeiter der Tischlerei Schütt, gebaut. Auch das amtierende Königspaar Peter Scheumann und Sandra Reinholz sowie die Jungschützenkönigin Ria Schweitzer waren zugegen, als das Geheimnis um die hölzernen Tiere gelüftet wurde.

Die Schützenfesttage in der Stadt an Lenne und Verse rücken damit unweigerlich näher. Und auch wenn die Königsvögel abgespeckt haben – das Programm für die Schützenfesttage verspricht viel Stimmung im Festzelt auf dem Goetheparkplatz.

Auftakt des Festes ist am Freitag, 5. Juli. Das Programm, zu Gast am Lenneufer ist unter anderem „Matta von Schibulsky“ aus dem Ruhrpott, verspricht einen kurzweiligen Nachmittag für die Werdohler Senioren. Um 18 Uhr findet dann die Eröffnung des 183. Schützenfestes mit Gottesdienst, Flaggenhissung, Auszeichnungen, Medaillenvergabe und Kranzniederlegung am Ehrenmal. Um 19 Uhr formiert sich der erste Umzug durch die Stadt, bevor dann ab 21 Uhr die große „Zeltparty am Lennestrand“ startet. Die Party hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Highlight gleich zum Beginn des Festes entwickelt. Stargäste in diesem Jahr sind Markus Becker, Ina Colada und die Band Blue Velvet. Nichtmitglieder zahlen 12 Euro Eintritt, im Vorverkauf im Restaurant Vier Jahreszeiten, in der Gaststätte Zum Spiegel, im Bistro@Night und im Lennetaler Reisebüro kostet eine Karte zehn Euro.

Die Band Schlussakkord wird am Samstag, 6. Juli, Garant für Stimmung im Festzelt (Eintritt: sieben Euro für Nichtmitglieder) sein. Zuvor findet um 19 Uhr ein kleiner Festumzug durch die Stadt statt, ehe um 20 Uhr der Kommers im Zelt beginnt.

Der Sonntag (7. Juli) läuft wie gewohnt ab. Höhepunkt ist dabei sicherlich der große Festumzug, der sich ab 15 Uhr ab dem Rathausplatz formiert. Mit Spannung dürften die Schützen den letzten Festtag (Montag, 8. Juli) erwarten. Dann entscheidet sich, wer der neue Regent wird. Um 9.30 Uhr beginnt das Regiments- und Jungschützenvogelschießen am Festplatz. Für Frühschoppenmusik sorgt die Schützenkapelle Kreuzberg. Etwa gegen 13 Uhr findet die Königsproklamation statt. Nachmittags sorgt Martin’s Stimmungsbox für Tanzmusik (Zelteintritt für Nichtmitglieder: sieben Euro), ehe sich um 19 Uhr die neuen Regenten präsentieren. Beim Königsball am Abend werden dann wieder die Band Sam und als besonderer Gast die Sängerin Yvie für Stimmung sorgen. Zum Abschluss des Festes gibt es ein großes Feuerwerk. An allen Tagen findet auf dem Festplatz eine Kirmes statt.

Von Simone Benninghaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare