Schauriges Programm in den Herbstferien im JBZ

Es wird gruselig: Das Herbstferienprogramm des Jugend- und Bürgerzentrums dreht sich um das Thema Halloween. - Foto: Heinze

WERDOHL -   Für die beiden Herbstferienwochen vom 21. Oktober bis zum 31. Oktober bietet das Team des Jugend- und Bürgerzentrums (JBZ) ein schauriges Programm und gruselige Aktionen für Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis elf Jahren an.

Die Herbstferienaktion in der zweiten Woche endet bereits am Donnerstag, 31. Oktober, da am darauffolgenden Tag ein Feiertag ist, heißt es in der Mitteilung.

„In jedem der beiden Blöcke können jeweils 45 Jungen und Mädchen betreut werden“, sagt JBZ-Mitarbeiter Tobias Chylka im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Teilnahmegebühr betrage 30 Euro mit Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen und Getränke, Snacks) und allen Aktivitäten. Die Kinder könnten ab 8 Uhr gebracht werden. Das Programm, das sich rund um das Thema Halloween drehen werde, beginne um 9 Uhr und ende täglich um 16 Uhr.

„Es wird gruselig und an den fünf Tagen beschäftigen wir uns mit Hexen und Vampiren“, verspricht Chylka, der gemeinsam mit dem JBZ-Team das Programm ausarbeitet. Details sollen in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Es gebe schon zahlreiche Anfragen, berichtet Chylka weiter – offensichtlich ist die Ferienbetreuung des JBZ bei den Werdohler Eltern sehr beliebt. Am Montag, 23. September, haben sie die Möglichkeit, ihren Nachwuchs anzumelden und zwar in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im Jugend- und Bürgerzentrum in der Schulstraße.

Chylka weist darauf hin, dass der Teilnahmebetrag bei der Anmeldung bar entrichtet werden muss. Falls nach dem eigentlichen Anmeldetermin noch Plätze frei seien, könnten Eltern ihre Kindern auch im Rahmen der sonst üblichen Öffnungszeiten des JBZ – dienstags bis freitags von 16 bis 20 Uhr – anmelden.

Von Ute Heinze

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare