Schaurig-schöne Herbstferien

+
Hier entstehen Fledermäuse, die zur Halloween-Dekoration verwendet werden. Am Donnerstag steht Kürbis-Schnitzen für den Nachwuchs auf dem Programm.

WERDOHL - „Es wird richtig schaurig am Freitag“, verspricht JBZ-Mitarbeiter Tobias Chylka. Dafür sorgen 45 Jungen und Mädchen, die an der Herbstferienaktion im Jugend- und Bürgerzentrum teilnehmen. Sie basteln, schnitzen und werkeln, damit sich das Gebäude an der Schulstraße bis zur Halloweenparty am Freitag in ein waschechtes Horrorhaus verwandelt.

Schon jetzt zieren Wattespinnweben die Wände und bald werden sich Fledermäuse dazu gesellen, die gestern entstanden sind. Die Flügel der Mini-Vampire bestehen aus getrockneten Ahornblättern, für den Körper wurden Pfeifenputzer benutzt und als Kopf wird jeweils eine Walnuss gruselig bemalt. „Und wir haben massenhaft Kürbisse besorgt“, kündigt Chylka für Donnerstag das große Grimassen-Schnitzen an.

Einzig das Wetter ist – natürlich sehr zur Freude aller Beteiligten – kein bisschen schaurig. Deshalb steht heute auch eine Stadtrallye, mit einem Abstecher auf den Goethespielplatz, auf dem Programm. Allerdings werden auch dabei Geister eine Rolle spielen, verrät Chylka. Für morgen planen die Betreuer dann einen Besuch im Werdohler Hallenbad auf dem Riesei.

Neben diesen besonderen Angeboten können die Teilnehmer auch das reguläre Angebot des Jugend- und Bürgerzentrums nutzten und zum Beispiel töpfern. „Und wir können unseren neuen Hof schon nutzen“, freut sich Chylka. Fußball und Basketball stehen hoch im Kurs, aber auch einfach mal an der frischen Luft toben und die Herbstsonne genießen – das kam schon gestern gut an.

Höhepunkt und Abschluss der ersten Woche – in der zweiten Ferienwoche nehmen dann andere Teilnehmer am Gruselprogramm teil – ist die große Halloweenparty am Freitag. Dann dürfen sich alle verkleiden. „Wir, die Betreuer, werden das auf jeden Fall machen“, berichtet Tobias Chylka. Neben schaurig-schönen Spielen stehen dann auch entsprechende Tänze auf dem Programm – und natürlich ein leckeres Horror-Menü.

Von Carla Witt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.