Hoffen auf goldenen Herbsttag

22. Sauerländer Apfelfest lockt auf den Hof Crone

+
Gerd Eppe, Annette Kögel und Christian Crone laden für Sonntag, 15. Oktober, zum Apfelfest auf den Hof Crone ein. Von 10 bis 18 Uhr wartet dort ein buntes Programm mit Aktionen für große und kleine Besucher.

Werdohl - Die Apfelernte fällt in diesem Jahr zwar mager aus, dennoch können die Besucher des 22. Sauerländer Apfelfestes auf dem Hof Crone am Sonntag viele Sorten und sämtliche Leckereien rund um die beliebte Frucht genießen.

„117 Sorten aus dem gesamten Bundesgebiet werden in der Ausstellung zu sehen sein“, verspricht Gerd Eppe vom Naturschutzzentrum Märkischer Kreis. Gemeinsam mit Landwirt Christian Crone und dessen Familie ist er wieder Hauptorganisator der Großveranstaltung. Sie möchten den kleinen und großen Besuchern, die sich auf den Weg nach Dösseln machen, zwischen 10 und 18 Uhr ein buntes Programm bieten – und hoffen, dass sich die äußerst positiven Wettervorhersagen bestätigen.

Das Fest beginnt mit einer ökumenischen Andacht. „Das Ökumene-Forum bringt sich dieses Mal verstärkt ein“, berichtet Christian Crone. Wer möchte, kann sich dann erst einmal stärken: beispielsweise mit Apfel-Pfannkuchen, Bratäpfeln, Apfelkuchen, Kartoffelchips oder Bratapfeleis. Alternativ tischt die Feuerwehr Eveking Reibeplätzchen auf – natürlich aus Crones Kartoffeln zubereitet –, diversen Kuchensorten gibt es in der Caféteria des Lions Clubs.

Einen frisch gepressten Apfelsaft legt Gerd Eppe den Gästen wieder besonders als Herz. Auch Apfel-Federweißer und Edelobstbrände gehören zum breit gefächerten kulinarischen Angebot. Die so aufgenommenen Kalorien können die Besucher gleich wieder abarbeiten – wenn sie selbst Kartoffeln stoppeln, die vor ihren Augen gerodet werden. Wer lieber weniger Körpereinsatz erbringen möchte, kann am Kartoffelschälwettbewerb teilnehmen oder altes Handwerk bewundern: So soll unter anderem gezeigt werden, wie einst Seife gesiedet oder Bürsten gebunden wurden.

Die kleinen Gäste können sich auf das Team der Kita Budenzauber freuen, das verschiedene Mitmachaktionen anbieten möchte. Erstmals ist die Kuba, die Kunstwerkstatt im Bahnhof, mit einem Workshop vertreten: Kuba- Leiterin Annette Kögel wird Apfel-Vorlagen aus Styrodur vorbereiten. Diese können die Kinder mit Acrylfarbe bemalen. Apropos Nachwuchskünstler: Mädchen und Jungen aus den Werdohler Grundschulen möchten ihre Apfel-Kunstwerke am Sonntag ebenfalls präsentieren. Von 13 bis 16 Uhr steht für die kleinen Gäste schließlich Ponyreiten auf dem Programm, und die Rollende Waldschule ist ebenfalls mit von der Partie. Neben Obstbaumschnittvorführungen (12, 13, 15 und 16 Uhr) ist in diesem Jahr auch eine Pflanzaktion geplant: Und zwar um 14 Uhr zum Auftakt des Projektes „Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW“.

Die Gäste können sich an einigen Ständen über Imker-, Naturschutz- und Verbraucher-Themen informieren oder die bisher unbekannte Apfel- beziehungsweise Birnensorte von Fachleuten bestimmen lassen. Dazu sollten drei bis fünf Früchte der jeweiligen Sorte mitgebracht werden. Dem sonntäglichen Einkauf steht ebenfalls nichts im Wege. Äpfel, Kürbisse und Kartoffeln sind unter unter anderem im Angebot. Für den musikalischen Festrahmen sorgen der Versetaler Musikzug und die Versetaler Jagdhornbläser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare