Uwe Loske neuer Vorsitzender des Tierschutzvereins

+
Der neu gewählte Vorstand des Tierschutzvereins Werdohl-Neuenrade mit Uwe Loske an der Spitze.

WERDOHL - Gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins Werdohl-Neuenrade fand der 2. Vorsitzende Uwe Loske klare Worte: Der komplette Vorstand wird zurücktreten.

Die bisherige Vorsitzende Saskia Kaufmann möchte ihr Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr weiterführen: „Mir wurde Unerfahrenheit vorgeworfen; auch mussten Entscheidungen ohne mich getroffen werden, weil ich aufgrund meiner Berufstätigkeit nicht immer vor Ort sein konnte“. Doch bevor die Mitglieder am Freitagabend im Haus Werdohl ihre Führungsspitze ein letztes Mal entlasteten und zur Neuwahl ansetzten, blickte Saskia Kaufmann auf die vergangenen drei Jahre zurück.

Damals hätte die neue Mannschaft noch nicht ahnen können, was auf sie zukommen würde. Offene Rechnungen mussten bezahlt werden und in der Öffentlichkeit sei der Tierschutzverein kaum bekannt gewesen. „Jetzt kann ich sagen, dass wir viel erreicht haben“, so Kaufmann.

Einmal im Quartal öffnet die Auffangstation ihre Pforten für interessierte Besucher. Der „kleine Tag der offenen Tür“ findet zudem jeden Monat statt. Auch auf dem Weihnachtsmarkt und dem Stadtfest zeigen die Tierschützer regelmäßig Flagge. Zudem habe sich in den zurückliegenden Jahren das Außengelände zum Positiven gewandelt. Die vielen motivierten Helfer hätten dazu beigetragen, dass auch andere Kommunen des Märkischen Kreises wie Balve, Plettenberg oder Herscheid auf die Hilfsangebote des Tierschutzvereins verweisen würden. Momentan betreuen die Mitglieder 120 Kleintiere in der Auffangstation. Mit den Spenden des zurückliegenden Jahres in Höhe von 10 040 Euro zeigten sich die Mitglieder zufrieden. Ihren Dank richteten sie an die Stadtwerke, die Sparkasse und an Privatpersonen, die regelmäßig Mittel zur Verfügung stellen.

„Ich habe mit viel Freude angefangen, dennoch gibt es einfach Umstände, die das Vereinsleben beeinträchtigen. In diesem Fall muss ich einfach zurücktreten“, sagte Saskia Kaufmann, bevor alle Posten neu besetzt wurden. Die Leitung wird in Zukunft der bisherige 2. Vorsitzende Uwe Loske übernehmen. Als Stellvertreterin wurde Marlies Ruth von der Versammlung bestätigt.

Für „den Job, den nie einer machen will, weil er mit sehr viel Verantwortung verbunden ist“ wurde Brigitte Meinen ausgewählt. Sie wird den Verein als Geschäftsführerin unterstützen. Die Schriftführung übernimmt Petra Klaes. Die neuen Beisitzer sind Ute Eggert, Tierärztin Dr. Constanze Carstens-Beste und Dominic Decoen.

Neben einem neuen Anstrich für die Auffangstation nannte der neue erste Vorsitzende Uwe Loske die professionelle Überarbeitung des Internetauftritts als Projekt, das es nun zu realisieren gelte. - Von Jari Wieschmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare