Frédéric Chopin trifft auf Michael Jackson

Die besten Teilnehmer des Musikwettbewerbs durften sich über Siegerprämien und Urkunden freuen. - Fotos: Peuckert

WERDOHL -  Gespannt warteten die Teilnehmer des Musikwettbewerbs der Albert-Einstein-Gesamtschule bei der Preisverleihung am Donnerstag auf die Nennung der Erstplatzierten.

Schließlich gaben Musiklehrerin Beate Vieler und ihre beiden Kollegen Daniel Krolitzek und Paul Lutz die Gewinner bekannt. Über den ersten Platz durfte sich Sarah-Lydia Cramer freuen. Sie konnte die aus den drei Lehrern bestehende Jury mit einem Klavierstück von Frédéric Chopin überzeugen und 30 Euro Siegerprämie in Empfang nehmen.

Tatjana Selina Schlinkert und Lea Markowski katapultierten sich mit dem Cup-Song, bei dem gesungen wird und Trinkbecher als Instrumente dienen, auf den zweiten Rang. Den teilten sich die beiden Mädchen mit dem Tänzer Batuhan Topal, der flotte Tanzschritte zu Michael Jacksons „Smooth criminal“ zu bieten hatte. Sie alle durften sich jeweils über 20 Euro freuen. Platz drei, und damit 10 Euro, gingen an Patricia Gildekötter am Klavier und ihre Schwester Julia für ihr Vorspiel des Stücks „Let her go“ von Passenger.

Weil die Teilnehmer in diesem Jahr besonders gut waren, entschied die Jury, erstmals auch einen vierten Platz zu vergeben. Diesen teilte sich das Duo Aleyua Turhan und Merve Nur Sadi mit „Lieder“ von Adel Tawil mit Aysen und Göksen Akbas und Gulay Göktas, die sich ebenfalls für den Cup-Song entschieden hatten. Gestern präsentierten die Zweit- und Viertplatzierten den Cup-Song gemeinsam. Auch die Siegerin und die Drittplatzierten gaben ihre Teilnehmerbeiträge noch einmal zum Besten.

Der Wettbewerb findet seit mehr als zehn Jahren immer Ende Februar statt. Mitmachen können alle Schüler der fünften bis 13. Klasse. In diesem Jahr gab es 19 Beiträge zu bewerten. Dabei reichte die Spanne von Tanz übers Singen bis hin zu instrumentalen Beiträgen. Während der Vorbereitungsphase standen die drei Musikpädagogen den Teilnehmern bei Bedarf hilfreich zur Seite. Auch im nächsten Jahr soll es den vom Förderkreis und der Schulleitung unterstützten Wettbewerb wieder geben. - jape

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare