Vor Sanierung der Sterngolfanlage

Die gute gepflegte Sterngolfanlage in Ütterlingsen. Die Bahnen sind allerdings in die Jahre gekommen.

WERDOHL ▪ Die Sterngolfanlage an der B 236 in Ütterlingsen ist das Vorzeigeobjekt der DJK TuS Westfalia Werdohl. Sie dient nicht nur den Sportlern der Sterngolfabteilung als Wettkampfstätte, auf der im Laufe der letzten Jahrzehnte hochrangige Turniere durchgeführt wurden. Vor allem hat sie für die Bevölkerung einen hohen Freizeitwert und wertet das Gesamtangebot auf diesem Sektor im Ortsteil maßgeblich auf.

Allerdings: Die Anlage ist in die Jahre gekommen. Die alljährliche, immer intensive Pflege vor allem nach der Winterpause reicht nicht mehr. Schon seit Monaten ist bekannt, dass eine Sanierung der 18 Spielbahnen unumgänglich ist. In dem vor kurzem vom Hauptverein der DJK TuS Westfalia Werdohl verabschiedeten Haushaltsplan wurden deshalb auch Mittel für diese Maßnahme berücksichtigt. Geschäftsführer Friedhelm Sasse sprach von rund 6 000 Euro, die notwendig seien.

Mittlerweile hat eine Ausschreibung für die Arbeiten stattgefunden. Den Zuschlag unter den drei Firmen, die sich um den Auftrag beworben hatten, erhielt der Maler-Fachbetrieb Maus. Für Josef Schütt, den Vorsitzenden des DJK-Hauptvereins in zweierlei Hinsicht eine gute Nachricht: Erstens habe die Firma das günstigste Angebot abgegeben und zweitens bleibe das Geld in Werdohl.

Alle 18 Bahnen müssen behandelt werden und erhalten einen neuen Belag. Zudem werden auch die Umrandungen behandelt. Um diese Renovierungsarbeiten reibungslos durchführen zu können, bleibt die Sterngolfanlage in der Zeit vom 21. bis 25. Juni geschlossen. Voraussetzung für die Einhaltung dieses Zeitrahmens ist allerdings zumindest trockenes Wetter. „Bei Regen geht nichts“, so Josef Schütt.

Rainer Kanbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare