Samuel Harfst Trio gibt Konzert im Riesei

Werdohl - Die evangelische Jugendallianz Werdohl lädt für Freitag zu einem Konzert im Rahmen der crossroad-Veranstaltungsreihe ein. Der deutsche Singer-Songwriter Samuel Harfst tritt ab 19.30 Uhr im Festsaal Riesei auf.

Samuel Harfst hat es „vom Straßenmusiker zum Major-Deal, zum Weltrekordhalter, in die iPhone-Werbung und kurze Zeit später ins Vorprogramm von Whitney Houston geschafft“, schreiben die Veranstalter in einer Ankündigung. „Was sich anhört wie ein modernes Märchen, ist die Geschichte eines Musikers, der mit seinen Liedern Alt und Jung bewegt.“

„Sein Name steht für handgemachte Musik mit Charakter. Wer Samuels Lieder hört, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: aus dem Staunen über die leisen Töne, die ohne Umweg direkt ins Herz wandern, die Nähe schaffen, die berühren und aufwühlen“, loben die Veranstalter den 26-Jährigen. Die Texte seien schlicht und gleichzeitig kunstvoll-kreativ. Sie beeindruckten mit Tiefgang und Wortgewandtheit.

Nach sechs Jahren, fünf Alben, hunderttausenden Kilometern und ungefähr eintausend Aufritten in deutschen, europäischen und australischen Straßen, Clubs und Hallen war es Zeit für einen „Schritt zurück“. Das neue Album sei individueller und persönlicher als jemals zuvor. Für die Musiker sei es Zeit, sich zurückzuerinnern an das, „was Samuel Harfst und seine Band dazu brachte, Sicherheiten aufzugeben und in eine ungewisse Zukunft zu marschieren: Die Liebe zur Musik und ihrem Erfinder.“

Mit „Schritt zurück“ wende sich Harfst nun wieder seinen Wurzeln zu. Das Album sei auf einer Reise entstanden und begleite jeden, der sich darauf einlasse, ebenfalls auf seiner eigenen Reise. Übrigen: Samuel Harfst hat einen Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde für das längste Straßenkonzert. Im September 2010 eröffnete der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit den Weltrekordversuch im Rahmen der Popkomm in Berlin. Samuel Harfst spielte mit 24 Stunden das längste Konzert der Welt.

Das Konzert im Festsaal am Riesei beginnt am morgigen Freitag um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Die Karten kosten für Erwachsene im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse 17 Euro. Schüler und Studenten zahlen im Vorverkauf 12 Euro und 14 Euro an der Abendkasse. Der Vorverkauf findet in Werdohl nur noch heute in der christlichen Bücherstube, Neustadtstraße 4, statt sowie im Internet unter www.crossroadwerdohl.chayns.net/ oder www.raketen.tickets.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.