Runder Geburtstag für Hummelnest-Basar

+
Dieser kleine Mann hatte seine Eroberung für diesen Tag schon gemacht und nahm sein neues Spielzeug erst einmal in aller Ruhe genau in Augenschein.

Werdohl - Zum zehnten Mal fand am Samstag der Hummelnestbasar im Gemeinderaum der Kreuzkirche statt. Der Zuspruch war wieder enorm. Ein Gewinn von 550 Euro geht dieses Mal an den Förderverein der Kinderklinik Lüdenscheid.

Neun – mittlerweile ehemalige – Mütter der Krabbelgruppe Hummelnest hatten im Jahr 2009 spontan die Idee zu dem Basar. Innerhalb von zwei Wochen setzten sie diese in die Tat um. Seither wurde der Basar rund ums Kind immer wieder vergrößert.

Eine zweite Kasse wurde eingerichtet, ein Babyzimmer separat angeboten. Jeweils im Frühjahr und Herbst richten die Organisatorinnen den Hummelnestbasar aus. Das zeitgleich stattfindende Café wird ausgestattet durch Kuchenspenden von Müttern der Krabbelgruppe, vom Familienzentrum Arche Noah und Sternschnuppe sowie von der evangelischen Martin-Luther-Grunschule.

Verkäufer zahlen drei Euro Startgebühr und zehn Prozent ihrer Einnahmen als Provision. Bisher wurden so 4000 Euro für gute Zwecke gespendet. Zum runden Geburtstag erhielten Verkäufer sowie fleißige Käufer eine Sektflasche im Hummeldesign als Dankeschön.

Der Hummelnestbasar wird organisiert von Steffi Dorau, Nicole Hoffmann, Astrid Hofmann, Ivonne Matyzent, Eva Mißbach, Marina Moses, Andrea Podebry, Mareike Vaupel und Melanie Wehr.

Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare