Aus für zwei Wochen

Rossmann: Darum schließt die Werdohler Filiale - vorübergehend

+
Die 2009 eröffnete Rossmann-Filiale im Kräling-Bau soll in den nächsten Wochen renoviert werden. Dazu schließt das Geschäft Anfang August.

Werdohl - Der Drogeriemarkt-Riese Rossmann will seine Filiale am Alfred-Colsman-Platz in der Werdohler Innenstadt am 3. August schließen.

Allerdings gibt es schon einen Termin für die Wiedereröffnung. Dahinter steckt eine Marketingstrategie. 

Seit wenigen Tagen steht ein großes Schild vor der Rossmann-Filiale: „Wir machen uns schick“, steht darauf. Unter dem Foto einer Frau, die gerade Make-up auflegt, folgt die Erklärung. Die Filiale soll umgebaut werden. 

Seit November 2009 in Werdohl

Auf 720 Quadratmetern verkauft die Dirk Rossmann GmbH mit Stammsitz im niedersächsischen Burgwedel seit November 2009 in Werdohl Kosmetikprodukte, Reinigungsmittel, Lebensmittel, Heilmittel, Tierfutter und einiges mehr. Neben Schlecker und Ihr Platz war Rossmann vor rund zehn Jahren der dritte Drogerie-Filialist in Werdohl. Mittlerweile ist er als einziger übrig geblieben, die beiden Konkurrenten sind vom Markt verschwunden. 

Mittlerweile konkurrieren Rossmann und dm um die Vorherrschaft auf dem deutschen Drogeriemarkt, aber auch durch eine veränderte Marktstrategie von Discountern wie Aldi und Lidl erwächst den Drogeriemärkten eine neue Konkurrenz. Seit Monaten verhökern die Discounter Markenprodukte zu Schleuderpreisen. Damit attackieren sie auch das Geschäftsmodell der Drogeriemarkt-Ketten. Aufgescheucht von Aldis aggressiver Preispolitik, expandiert Rossmann jetzt stark und modernisiert gleichzeitig seine Läden. Laut Rheinischer Post plant Rossmann für das laufende Jahr neben 110 Neueröffnungen auch 175 Modernisierungen. Insgesamt sollten bundesweit 140 Millionen Euro investiert werden, heißt es. Allerdings würden auch etwa 125 Filialen geschlossen. 

Komplett neues Ladenbild

Bei den Modernisierungen setzt Rossmann auf ein komplett neues Ladenbild, das nach dem 2014 in der Hauptstadt eröffneten Prototypen firmenintern „Berliner Modell“ genannt wird. Das junge, zukunftsweisende Rossmann-Konzept mit modularer Fassadengestaltung, großzügigem Flächenmaß, neuen Farben und Formen der Warenpräsentation, indirekter Aus- und Beleuchtung des Verkaufsraumes sowie einer komplett modifizierten Kategorie- und Sortimentssystematik soll nach Unternehmensangaben der besseren und schnelleren Kundenorientierung dienen.

„Die entspannte Atmosphäre der modernen und doch emotionalen Orte führt dazu, dass unsere Kunden sich in unseren Filialen wohlfühlen“, schreibt Rossmann in einer Image-Broschüre. So ähnlich soll das Konzept nun offenbar auch bei der Renovierung der Werdohler Filiale umgesetzt werden. „Nach der Renovierung der Filiale in Werdohl können sich die Rossmann-Kunden auf ein freundlicheres, helles und modernes Ladenbild freuen“, erklärte Unternehmenssprecherin Nina Kieslinger gestern auf Nachfrage. Es werde zudem eine optimierte Aufteilung der Verkaufsfläche geben. 

Innerhalb von zwei Wochen soll am Alfred-Colsman-Platz alles auf modern getrimmt werden. Die Wiedereröffnung des Geschäftes ist nämlich schon für den 17. August geplant. „Das Biokost-Angebot wird ausgeweitet und unter anderem durch Produkte der Marke Alnatura ergänzt. Ebenfalls wird es zusätzliche Marken bei der Dekorativen Kosmetik geben“, kündigte die Rossmann-Sprecherin an. 

Preisnachlass für fast alle Produkte

Gut für Kunden: Bis zur Filial-Schließung zum 3. August bietet Rossmann in Werdohl fast alle Produkte mit einem 25-prozentigen Preisnachlass an. Das wirkt sich bereits auf das Angebot aus. Einige Regale sind schon kräftig geplündert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare