Rollerfahrer stürzt schwer: Straße gesperrt

+
Ein Rettungswagen brachte den Rollerfahrer ins Krankenhaus.

Werdohl – Ein Rollerfahrer ist am Mittwochmorgen in Werdohl schwer gestürzt. Für seine Rettung musste eine Straße gesperrt werden.

Ein Rollerfahrer hat sich am Mittwochmorgen in Werdohl bei einem Sturz schwer verletzt. Er wurde von Notarzt und Rettungsdienst mit Verdacht auf schwere Verletzungen ins Werdohler Krankenhaus gebracht. 

Kein Zweiter beteiligt

Zum genauen Hergang konnte die Polizei noch keine Angaben machen, allerdings sei nach ersten Erkenntnissen kein weiterer Verkehrsteilnehmer beteiligt gewesen, sagt die Polizei. 

Unübersichtliche Straße

Der Unfall passierte auf der Straße Unterm Bausenberg. Diese musste für den Rettungseinsatz kurzzeitig gesperrt werden. Dabei handelte es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Die Straße sei an der Unfallstelle durch eine enge Kurve sehr unübersichtlich und gefährlich für die Einsatzkräfte, teilte die Rettungsleitstelle mit. 

Diese war um 8.23 Uhr alarmiert worden, bereits um 8.45 Uhr befand sich der Rollerfahrer auf dem Weg ins Krankenhaus, die Sperre konnte wieder aufgehoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare