"Rockige Adventszeit" mit Go-Music-Konzert

+
Schlagzeuger Dirk Sengotta ist einer der Musiker, mit denen Martin Engelien am 8. Dezember auf der Bühne stehen wird.

Werdohl - Rockig wird es beim Go-Music-Konzert im Dezember in der Werdohler Musikkneipe Alt Werdohl. Das zumindest verspricht Martin Engelien, Veranstalter der langjährigen Konzertreihe, der im kommenden Monat mit Ben Granfelt, Thomas Hufschmidt und Schlagzeuger Dirk Sengotta auf der Bühne stehen wird.

Der Klaus-Lage-Bassist Engelien rief die Konzertreihe 1996 ins Leben. Das Konzept der Veranstaltungsreihe sieht vor, dass der Musiker Monat für Monat mit wechselnden Gast-Musikern durch die Region zieht. Dabei macht die Go Music regelmäßig auch in Werdohl Halt. 

Am Freitag, 8. Dezember, wird Engelien im Alt-Werdohl vom finnischen Gitarristen und Sänger Ben Granfelt unterstützt. Granfelt begann seine Karriere mit der Band Gringo Locos, mit der er drei Alben veröffentlichte, bevor er als Mitglied und Hauptsongwriter der Leningrad Cowboys Musikfans in rund 20 Ländern begeisterte. 

Seit 20 Jahren eine eigene Band 

Parallel arbeitete Granfelt an seinem eigenen Projekt, der Ben-Granfelt-Band. 2001 wechselte der Musiker für drei Jahre zur Band „Wishbone Ash“. 2014 feierte seine Ben-Granfelt-Band mit dem Album „Handmade“ ihren 20. Geburtstag. Für 2018 stehe eine neue Albumveröffentlichung an. 

Nach Werdohl kommt am 8. Dezember auch der Keyboarder und Jazzmusiker Thomas Hufschmidt. „Der Essener war bereits in den 1970er-Jahren in den Bands Virgin’s Dream und Noctett mit Martin Engelien zusammen und spielte mit ihm gemeinsam auch weitere Projekte“, heißt es in der Ankündigung. 

Mit der Formation Thomas Hufschmidt & Tyron Park nahm der Keyboarder 1986 unter anderen das Album „Pepila“ auf. Als Mitglied der Formation Quartet & Brass tourte er durch Europa. Hufschmidt ist Professor für Jazzpiano, Big-Bandleitung und Jazztheorie an der Essener Folkwang Hochschule und schreibt für internationale Film- und Fernsehproduktionen. 

Schlagzeuger Dirk Sengotta stand bereits mit Künstlern wie Rufus Thomas, Fred Wesley und Pointer Sister auf der Bühne. 

Vorverkauf und Abendkasse 

Engelien selbst arbeitete bereits mit Jazz-Legende Albert Mangelsdorff und an der Live-Version von Peter Maffays Musical „Tabaluga & Lilly“. Außerdem ist er bei zahlreichen Workshops als Bassdozent tätig. Auch hat der Musiker als Produzent mehr als 100 CDs unterschiedlicher Künstler betreut. 

Für das Dezember-Konzert in der Werdohler Musikkneipe verspricht Engelien eine „rockige Adventszeit“. Gemeinsam mit seinen Gastmusikern wird der Gründer der Konzertreihe wieder einige überraschende Interpretationen weltbekannter Hits aus allen Genres spielen.

Das Konzert am Freitag, 8. Dezember, in der Musikkneipe Alt Werdohl beginnt gegen 21 Uhr. Einlass ist ab 20 Uhr. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 10 und an der Abendkasse 15 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare