Ein Eldorado für Kinder

+
Die beiden Organisatorinnen, Reinhild Wüllner-Leisen und Barbara Benner, sowie die Sponsoren-Vertreter Claudia Trapp (Sparkasse MK) und Andreas Schreiber (Getränke Schulte) (v.l.) laden zum 18. „Rock für Kids“-Festival. ▪

WERDOHL ▪ Kunterbunt wird es am 30. September auf dem Spiel- und Bolzplatz an der Goethestraße wieder zugehen – dann, wenn hunderte Kinder das Areal wieder fest in ihrer Hand haben. Die mittlerweile 18. Cooperations-Veranstaltung „Rock für Kids“ der Städte Werdohl und Plettenberg will mit einem abwechslungsreichen Programm an die erfolgreichen Vorjahre anknüpfen.

In der Zeit von 14 bis 18 Uhr findet auf dem Spiel- und Bolzplatz ein Tag für alle Generationen statt, bei dem der Nachwuchs aber natürlich im Mittelpunkt stehen wird. Höhepunkte des Programms werden die Musik der Mukketier-Bande, die Spaßereien von Clown Otsch und die Auftritte des Kinder- und Jugendzirkus sein, wie Reinhild Wüllner-Leisen von der städtische Kulturabteilung Werdohl und Barbara Benner von der städtische Kulturabteilung Plettenberg versprechen. Das Unterhaltungsprogramm richtet sich in erster Linie an die Drei- bis Zwölfjährigen. Die acht Musiker der Mukketierbande sind dafür bekannt, ihr junges Publikum gekonnt in die Auftritte mit einzubeziehen. „Und Clown Otsch geht nicht nur mit den Kindern, sondern auch mit den Erwachsenen sehr liebevoll um“, scherzen die beiden Kulturbeauftragten aus Werdohl und Plettenberg.

Doch gibt es neben diesen drei Programmpunkten noch jede Menge mehr Unterhaltung. Der Ponyhof Klinger wird mit ein paar Vierbeinern anreisen und den Kindern Reiter-Runden „hoch zu Ross“ anbieten. Wer lieber motorisiert reisen möchte, kann Schlotis Bummelbahn besteigen, die über die Festmeile tuckern wird. Bei einem Lufballonwettbewerb oder an mehreren Glücksrädern können attraktive Preise gewonnen werden. Neben Fortuna sind im Wahrnehmungsparcours stattdessen die Fühl- und Tastsinne gefragt. Geschicklichkeit ist an der Kugelbahn von Vorteil und beim Kinderschminken werden Träume war, wenn sich die Mädchen und Jungen in Fantasiewesen verwandeln lassen. Neben den Spiel- und Spaßangeboten sowie Aufführungen der Tanzmäuse, den Dancing Cats und der Hip-Hop-Gruppe der DJK TuS Westfalia unter der Leitung von Maria Lohmann wird außerdem reichlich Verpflegung – von Süß bis Deftig – den Hunger und Durst der kleinen und großen Besucher stillen.

All die Jahre fest mit „Rock für Kids“ verbunden ist der Kinderflohmarkt, der nach wie vor nichts von seiner Attraktivität verloren habe, wie Reinhild Wüllner-Leisen und Barbara Benner wissen. Anmeldungen nehmen die beiden Frauen unter Tel. 02392/917247 oder 917303 sowie unter 02391/923179 oder 923259 entgegen.

Die Eintrittspreise, so betonen Reinhild Wüllner-Leisen und Barbara Benner, seien über die Jahre gleich geblieben. Nach wie vor zahlen Besucher sechs Euro für die Familienkarte, drei Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Zahlreiche Parkmöglichkeiten finden die Besucher am Goethe- sowie auf dem WK-Parkplatz und am Rathaus. Neben einigen Sponsoren, ohne die „Rock für Kids“ an Attraktivität stark einbüßen würde, engagieren sich zudem die Jugendrotkreuzgruppe Plettenberg, der Sanitätsdienst des DRK, die Jugendfeuerwehr Werdohl und die Baubetriebshöfe, die den Festplatz wieder vorbereiten werden. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare