Richtig gewählt: Abendkirche

Die neu formierte Abendkirchenband unterhielt die Gottesdienstbesucher am Abend des Wahlsonntags in der Kreuzkirche.

WERDOHL -   „Richtig gewählt!“ – das konnten die rund 120 Besucherinnen und Besucher der Abendkirche in der Kreuzkirche am vergangenen Wahlsonntag sagen.

Passend zum Thema begeisterte die neu formierte Abendkirchenband (Stefan Werth am Bass, Bernd Hartung an der der E-Gitarre, Susanne Mankel am Cajon und Gesang, Irmgard Eckardt an der Akustikgitarre und Gesang und Katrin Kringe am Piano und Gesang) mit ihren Liedern. Ebenso verstand es Sonja Kitsch ihr schauspielerisches Talent zum Einsatz zu bringen. In einem sagenhaften „Ein-Personen-Stück“ spielte sie die Zerrissenheit einer Bürgerin in einem Wahllokal nach. Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg aus Lüdenscheid brachte das Thema mit der Aussage auf den Punkt ihrer gut zu verstehenden und Mut machenden Botschaft, dass Gott schon längst seine richtige Wahl für den Menschen getroffen habe.

Die Kreuzkirche war mit Plakaten der politischen Parteien aus ihrem Wahlkampf dekoriert. Licht und Ton waren – wie immer in der Abendkirche – ansprechend eingesetzt. Nach dem Gottesdienst hatten sich viele Besucher zum gemeinsamen Essen und Trinken im Gemeinderaum versammelt, dabei wurde der Wahlabend im TV verfolgt. Diese Abendkirche habe Appetit auf die nächste gemacht, war zu hören. Diese wird am Sonntag, 17. November, ab 18 Uhr in der Kreuzkirche gefeiert. Das Abendkirchenteam der Evangelischen Kirchengemeinde Werdohl hat mit diesem neuen Gottesdienstformat offensichtlich eine richtig gute Wahl getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.