Tag der Rettungskräfte ist in der Region einzigartig

+
Vertreter aller Vereine, Verbände und Institutionen, die am 15. April am Tag der Rettungskräfte teilnehmen, trafen sich am Donnerstag in der Innenstadt, um die Veranstaltung zu bewerben.

Werdohl - „Wir sind das Original“ – diesen Stempelaufdruck tragen in diesem Jahr erstmals die Werbeplakate und Flyer, die auf den Tag der Rettungskräfte hinweisen, der am Sonntag, 15. April, von 13 bis 18 Uhr in der Werdohler Innenstadt stattfindet.

„Denn die Veranstaltung ist in dieser Region einzigartig“, sagte Swantje Midderhoff von der Werdohl Marketing GmbH selbstbewusst. 

Im Umkreis finde sich keine Veranstaltung, an der sich ähnliche viele Rettungskräfte beteiligen. „Darauf sind wir besonders stolz“, sagte Midderhoff bei einem Treffen aller teilnehmenden Vereine, Institutionen und Organisationen am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt. 

Erstmals ist auch die Polizei dabei 

Dabei sein, bei der mittlerweile fünften Auflage, werden einmal mehr die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), das Deutsche Rote Kreuz (DRK) die Freiwillige Feuerwehr Werdohl und der Malteser Hilfsdienst. Außerdem macht 2018 nach einer Pause wieder die Rettungshundestaffel Märkisches Sauerland mit. „Erstmals konnten wir zudem die Polizei NRW, vertreten durch die Polizeibehörde Werdohl, für eine Teilnahme am Tag der Rettungskräfte gewinnen“, sagte Midderhoff erfreut. 

Tag der Rettungskräfte in Werdohl

Die Stände sollen sich am 15. April wieder über den Innenstadtbereich rund um die Fußgängerzone verteilen. Erstmals einbezogen wird der Ludwig-Grimm-Park gegenüber des Brüninghaus-Platzes, der wegen der weiterhin ungeklärten Frage der Gebrauchsfähigkeit (wir berichteten mehrfach) nicht genutzt werden darf. Im Ludwig-Grimm-Park werden sich die Malteser präsentieren. „Deren Stand ist als Eingangspforte zu unserer Veranstaltung geplant“, sagte Midderhoff. Deshalb möchte der Hilfsdienst bei gutem Wetter unter anderem eine Hüpfburg aufstellen. 

Bürgerbusverein stellt neues Fahrzeug vor

Der Bürgerbusverein wird den Tag der Rettungskräfte zur Präsentation seines neuen Busses nutzen. Für die jüngeren Besucher wird die „Bimmelbahn“ von Transporte Schlotmann aufgebaut. „Begleitend zu diesen ganzen Attraktionen werden die Geschäfte an diesem Sonntag ab 13 Uhr öffnen und Aktionen in ihren Ladenlokalen anbieten“, sagte Midderhoff. 

„Mit dem Stand der Planungen sind wir sehr zufrieden. Wir freuen uns vor allem, dass es wieder gelungen ist, die Stände in der City zu verteilen. So ist überall für Belebung gesorgt und wir rechnen mit einer richtig tollen Veranstaltung“, sagte Wirtschaftsförderer Andreas Haubrichs abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare