Rentnerin überfallen

WERDOHL ▪ Ein Nachbar verhinderte am Donnerstag, 24. März, vermutlich Schlimmeres. Wie Dietmar Boronowski, Sprecher der Polizei, im Märkischen Kreis auf Anfrage mitteilte, wurde am Abend, gegen 19.30 Uhr, auf der Brüderstraße eine 77-jährige Werdohlerin niedergeschlagen.

Die Seniorin sei ohne ersichtlichen Grund urplötzlich zu Boden geworfen worden. Anschließend habe der Täter auf die alte Dame eingetreten. Erst als ein Zeuge die Tat beobachtet und der Frau zu Hilfe eilt, habe der Täter von ihr abgelassen. Nach Auskunft der Kreispolizeibehörde sei die Werdohlerin nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen worden. Der Täter soll nach Zeugenangaben männlich, 1,80 Meter groß und 18 bis 20 Jahre alt sein. Vermutlich sei er ein eher südländischer Typ mit schwarzen Haaren, die im hinteren Bereich etwas länger sind. Zudem sei er unrasiert gewesen. Getragen habe er eine schwarze Lederjacke. Zeugen, die Angaben zu dieser brutalen Tat machen können, werden gebeten sich mit der Werdohler Polizei unter Tel.: 0 23 92/9 39 90 in Verbindung zu setzen. ▪ lm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare