Grau dominiert in der Evekinger Friedhofskapelle

+
Das Mosaik mit dem Kreuz im Mittelpunkt wurde im direkten Umfeld durch eine neue farbliche Gestaltung künstlerisch aufgewertet. Damit es beim Anstrich nicht beschädigt werden konnte, wurde es mit Klebeband an den Kanten gesichert.

Werdohl - Zum ersten Mal seit ihrer Inbetriebnahme ist der Innenbereich der neuen Kapelle des Evangelischen Friedhofes Deitenbecke in Eveking komplett farblich neu gestaltet worden.

Den Zuschlag für diese Maßnahme mit einem Kostenvolumen von insgesamt rund 6000 Euro hatte der Friedhofsverband Lüdenscheid-Plettenberg einem Malerbetrieb aus Herscheid erteilt, der seine Arbeiten am Montag vor Ostern begonnen hat und noch in dieser Woche abschließen wird, so dass die erste Trauerfeier nach dem festgelegten Zeitplan wieder am kommenden Montag in der Kapelle stattfinden kann.

Insgesamt haben die Räume der Kapelle, die Holzdecke, die Empore und auch das darin befindliche Mobiliar eine deutlich hellere Note erhalten. Die Innenwände wurden weiß gestrichen. Die Abschlussleisten zum Boden erhielten einen Grauton. Die bislang in einem Grünton gehaltenen Sitzbänke wurden ebenfalls grau gestaltet. Sie sollen noch mit Polstern belegt werden, über deren Farbgebung allerdings noch entschieden werden muss. Wie die in einem kleinen Abstellraum gelagerten Stühle neu bezogen werden, steht ebenfalls noch nicht fest.

Das auf der westlichen Innenseite auf der rechten Seite befindliche, hochformatige Mosaik mit dem Kreuz im Mittelpunkt haben die Handwerker durch eine graue Fläche eingefasst, deren linker Kreuz-Querbalken bis hin zum Altar reicht. Ein Kreuz im Kreuz also, das den seinerzeit gewünschten künstlerischen Effekt jetzt weiter betont.

Das darunter angeordnete Pult und der Altar sind ebenfalls als Kontrast zum übrigen Weiß der Wand in Grau gehalten. Auch die beiden auf der Ostseite der Kapelle befindlichen Abschiedsräume wurden weiß gestaltet und haben im Kontrast dazu violette Flächen bekommen. Besonders deutlich wurde diese Variation der farblichen Neugestaltung im Raum des Pfarrers.

Einen neuen Anstrich wird im Verlauf dieses Jahres auch die Außenfassade der Friedhofskapelle in Eveking erhalten. Dass hier Handlungsbedarf besteht, wurde spätestens erkennbar, als die in unmittelbarer Nähe der Mauer befindlichen Bäume und Büsche beseitigt worden waren. Wann diese Arbeiten allerdings beginnen und abgeschlossen werden können, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare