Vossloh freut sich über Rekord bei Aufträgen

Die Firma Vossloh freut sich über aktuell viele Aufträge.

Werdohl - Um satte 11,7 Prozent stieg der Konzernumsatz von Vossloh im ersten Jahresquartal. Belastet durch einen Verlust im Geschäftsbereich Transportation sank das Betriebsergebnis jedoch. Das geht aus einer Pressemitteilung des Werdohler Unternehmens hervor.

Mit einem Umsatz von 294,2 Millionen Euro habe Vossloh das erste Quartal abgeschlossen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern verringerte sich auf 6,5 Millionen Euro (Vorjahr: 9,4 Millionen Euro), obwohl der Auftragsbestand mit 1,87 Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreichte. Der Geschäftsbereich Transportation (Schienenfahrzeuge und Fahrzeugkomponenten) fuhr ein Minus von 4,7 Millionen Euro ein. Ursächlich hierfür seien „hohe Aufwendungen für komplexe Zulassungsprozesse“ gewesen.

Die Nettoschulden des Konzerns konnten deutlich zurückgeführt werden und lagen zum 31. März 2014 bei 191,1 Millionen Euro (Vorjahr: 299,4 Millionen Euro), heißt es weiter in der Pressemitteilung. Der Geschäftsbereich Rail Infrastructure (Produkte und Dienstleistungen für Schieneninfrastruktur) steigerte den Umsatz um 3,5 Prozent. Zusätzlich ergab sich ein Einmaleffekt in Höhe von 14,9 Millionen Euro aus der konzerninternen Veräußerung einer Tochtergesellschaft.

Im Geschäftsfeld Fastening Systems lagen die Umsätze unter dem Vorjahreswert. Dagegen gab es im Geschäftsfeld Switch Systems ein klares Umsatzplus, das vornehmlich in Frankreich und den Niederlanden erzielt wurde. Der Umsatz im Bereich Rail Services entwickelte sich im ersten Quartal ebenfalls positiv: ein Plus zum Vorjahrswert von 56,9 Prozent. Der Umsatz im Bereich Electrical System wurde um 22,7 Prozent gesteigert. Treiber für das Umsatzwachstum waren Schienenfahrzeuge und Busse.

Der Konzern beschäftigte 649 Personen (12,9 Prozent) mehr als im Vorjahr. So fanden im Konzern 5680 Menschen Arbeit, 1817 davon in Deutschland (plus 84).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare