Reit- und Fahrverein Rentrop plant Investitionen

Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Werdohl-Rentrop blicken auf ein gutes Jahr 2014 zurück. - Foto: privat

Werdohl - Auf ein erfolgreiches Jahr 2014 blickten jetzt die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Werdohl-Rentrop während ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Für das laufende Jahr plant der Verein neue Investitionen.

220 Mitglieder zählt der Reit- und Fahrverein Werdohl-Rentrop aktuell. Zu ihnen gehören auch das Ehrenmitglied Heinz Kissing und der Ehrenvorsitzende Eint Meyer. Auch sie freuten sich über die positive Bilanz des vergangenen Jahres. So sei das Dressurturnier ein voller Erfolg gewesen.

Aus den verschiedenen Bereichen gab es einen ausgiebigen Rückblick. Neben den vielfältigen und zahlreichen Aktivitäten im Jugend- und Freizeitbereich wusste der Verein in 2014 auch sportlich zu überzeugen: Bei den Voltigierern sorgten Nina Bäumle, Lisa Fischer und Isa Wittgens für Top-Platzierungen, wobei Isa Wittgens sogar das Siegerpodest erklimmen konnte.

Alessa Achtermann wiederum holte neben anderen Platzierungen in einer A-Dressur eine goldene Schleife. Aber auch der jugendliche Nachwuchs tastet sich inzwischen erfolgreich an den Turniersport heran.

Mit der allgemeinen Kassenlage zeigten sich die Mitglieder sehr zufrieden, allerdings sollen im Gegensatz zum abgelaufenen Jahr in diesem Jahr mehr Investitionen getätigt werden. Dabei denkt der Verein über den Ankauf eines weiteren Voltigierpferdes nach.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung standen Wahlen auf dem Programm. Michael Thomas-Lienkämper wurde im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bestätigt, Jennifer Moll bleibt Schriftführerin, Frank Kirchner Reitwart, Dieter Noelle Vertreter Fahren und Anika Krugler stellvertretende Freizeitwartin.

Lisa Fischer übernimmt ab sofort für Steffi Hölscher die Position der stellvertretenden Voltigierwartin. Lisa Bejer war in der gesonderten Jugendversammlung kurze Zeit zuvor bereits für Sabine Armbrecht in das Team Freizeitbereich gewählt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.