Recep fliegt mit Jogis Elf

Der angehende Diplom-Verwaltungs-Betriebswirt Recep Tekgözli weiß, dass Ex-National-Torwart Jens Lehmann größere Füße als Schuhgröße 40 hat – und fliegt deshalb zum WM-Eröffnungsspiel.

WERDOHL ▪ Erst habe er es gar nicht registiert. „‘Du hast gewonnen‘, sagte der Moderator – und dann bin ich ausgerastet“, erinnert sich Recep Tekgözli an den Montagmorgen des 26. Aprils: Auf dem Weg zur Universität in Dortmund hatte der 23-Jährige um 7.30 Uhr im „1Live“-Radio ein Gewinnspiel gehört. Es ging um eine Reise nach Südafrika zur Fußball-WM. Der junge Mann, der bis vor Kurzem selbst noch als Linksaußen beim FC Pungelscheid vor den Ball trat, fuhr rechts ran und griff zum Handy.

Beim ersten Versuch war es besetzt. Tekgözli drückte die Wahlwiederholung und kam durch. Eine Dame notierte seine Telefonnummer. Eine halbe Stunde später wurde er zurückgerufen und war live auf dem Sender. Dann stellte ihm Schalke-Keeper Manuel Neuer zwei Fragen: Der Werdohler wusste, dass Jens Lehmann größere Füße als Schuhgröße 40 hat. Die zweite Frage beantwortete er falsch. Tatsächlich war Oliver Kahn der Einzige, der je im Gelsenkirchener Stadion den Videowürfel abgeschossen hat.

Tekgözlis Gegenspieler beantwortete beide Fragen falsch und so fliegt der BvB-Fan aus der Lennestadt vom 6. bis zum 13. Juni nach Südafrika. Er wird Johannesburg, die Hauptstadt Pretoria, den Krüger-National-Park und das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko sehen. „Ich freue mich schon sehr auf die Riesenparty im Stadion mit den 90 000 Fans und das besondere Flair der Eröffnungsfeier“, sagt Tekgözli und strahlt. Die deutsche Nationalmannschaft wird er nicht spielen sehen.

Aber er fliegt mit derselben Maschine wie Jogi Löw und sein Team; dem großen A 380. „Dass er den Kuranyi nicht mitnimmt, kann ich gar nicht verstehen“, wundert sich der Werdohler Fußballfan. Den Bundestrainer fragen will er aber lieber, welcher der sechs Stürmer tatsächlich auflaufen wird?

Fotos und Unterschriften erhofft sich Tekgözli auch. Deshalb wird er noch ein Trikot der Nationalmannschaft kaufen – aber erst, wenn er weiß, welcher Spieler welche Nummer trägt. Wahrscheinlich wird der 23-Jährige mit dem Leibchen von Mesut Özil oder Marko Marin durch Afrika laufen.

Am 26. April kam Tekgözli übrigens zehn Minuten zu spät zur Vorlesung. „Als ich in den Kursus kam, haben alle gejubelt“, erinnert er sich. Seine Kommilitonen hatten auch Radio gehört. „Und den ganzen Tag stand mein Handy nicht still.“

Tekgözli ist „oft und gerne“ im Stadion, auch bei Auswärtsspielen seiner Dortmunder. Flugangst kennt er nicht. „Aber in Südafrika war ich noch nie.“ Der Werdohler macht eine duale Ausbildung zum Diplom-Verwaltungs-Betriebswirt an der Uni in Dortmund und im Rathaus in Werdohl. Auf seinen Gewinn seien viele Freunde neidisch. Was ihn genau erwartet, erfährt der junge Mann am 22. Mai in Köln – bei einem Treffen mit den zehn anderen Gewinnern.

Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare