Realschule: 50 Jahre alte Holzfenster fliegen raus

Die Holzfenster in der Realschule sind rund 50 Jahre alt, teilweise einfachverglast und in keiner Weise mehr den energetischen Anforderungen gerecht – jetzt fliegen sie raus.

WERDOHL ▪ Jeweils drei Tage lang müssen die Realschüler auf drei Klassenräume verzichten. In diesem Rhythmus werden seit Montag fünf Wochen lang sämtliche Fenster der Realschule ausgetauscht.

Das war dringend nötig, meint der städtische Bauleiter Peter Grau. Die Holzfenster sind vor 50 Jahren eingebaut worden, viele davon sind noch einfachverglast, überhaupt nicht gedichtet oder gedämmt, manche ließen sich nicht mehr öffnen und viele Scheiben waren milchig. Die insgesamt 119 neuen Fenster kosten samt Einbau 180 000 Euro, dazu kommen 17 000 Euro für neue Fensterbänke. Das Geld stammt aus dem Topf des Konjunkturpaketes II. Eigentlich sollte mit diesen Restmitteln der insgesamt 1,28 Millionen Euro ein Wärmeverbundsystem für die Fassade der evangelischen Grundschule Ütterlingsen gebaut werden, doch damit wäre die Stadt energetisch übers Ziel hinaus geschossen. So entschieden sich Sanierungskommission und Rat für die neuen Fenster in der Realschule.

In Absprache mit der Schulleitung, so Grau, werde in den Herbstferien der Verwaltungstrakt der Schule saniert. Ansonsten wandert die Fensterbaustelle im B-Trakt beginnend im Uhrzeigersinn um das Gebäude herum. An den Sonnenseiten (49 von 119 Fenstern) werden zudem elektrische Jalousien angebracht, die für Verdunkelung und Wärmedämmung sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare