Realschule: 51 Fünftklässler

Schulleiter Bernd Bunge (hinten rechts) und die Fünftklässler der 5a und der 5b der Realschule.

Werdohl -  An der städtischen Realschule sind am Mittwoch zum Schulanfang 51 Fünftklässler in zwei Klassen aufgenommen worden. Aus diesem Anlass gab es eine kleine Feierstunde für Eltern und Verwandte in der Aula der Schule.

Schulleiter Bernd Bunge begrüßte die Jungen und Mädchen, der zweite Konrektor Michael Stemski versorgte Kinder und Eltern mit weiteren Informationen. Er hatte ausgerechnet, dass die jetzigen Fünftklässler ihren Abschluss im Jahr 2020 haben werden und dass auf dem Weg dahin in sechs Jahren 6000 Unterrichtsstunden und 100 Klassenarbeiten liegen. Die beiden Klassen werden von Astrid Kalt und Thorsten Leppert geleitet. Vier Kinder werden im Rahmen der Inklusion an der Realschule aufgenommen. Fördervereinsvorsitzender Dirk Babucke überreichte schöne Hausaufgabenhefte an die 51 Jungen und Mädchen und machte bei den Eltern Werbung für den Verein, der Dinge anschafft, die die Schule allein nicht finanzieren kann. Es wurde auch intensiv Werbung für die beiden Musikklassen mit Streichern und Bläsern gemacht und es sieht seit Mittwoch so aus, dass auch beide Klassen gut zustande kommen können. Zum Ende des vergangenen Schuljahres hatten allerhand musikalische Schüler die Realschule verlassen.

Nachdem die Kinder in den Klassen verschwunden waren, hatten die Eltern noch Zeit für die Aufnahme weiterer Informationen. Der erste Elternabend ist am 4. September.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare