1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Ratssaal braucht vermutlich einen Notausgang

Erstellt:

Von: Volker Heyn

Kommentare

Dem Werdohler Ratssaal fehlt ein Notausgang.
Dem Werdohler Ratssaal fehlt ein Notausgang. © Haaß, Matthias

Jürgen Henke von der SPD fragte während der Sitzung des Bau- und Liegenschaftsausschusses im Festsaal Riesei nach, ob es richtig sei, dass der städtische große Sitzungssaal im Rathaus einen zusätzliche Fluchtweg benötige.

Er habe da so etwas in der Richtung gehört.

Thomas Schroeder, der Leiter der Abteilung Bauen und Immobilienmanagement, bestätigte diese Information. Die Stadt lasse gerade ein Brandschutzkonzept erstellen, Haushaltsmittel dazu würden noch in diesem Jahr benötigt. Es könne sein, dass in diesem Zusammenhang ein Fluchtweg für den Ratssaal nötig werde.

Jahrzehntelang ging es ohne Notausgang

Henke fragte sich verwundert, wie man dann auf einmal auf so eine Forderung kommen könne. Jahrzehntelang seien Menschen durch den einzigen Zugang in den Sitzungssaal hinein und auch wieder hinaus gegangen.

Schroeder sah das auch so, bis jetzt sei eben niemand auf die Idee gekommen, diese Zuwegung zu beanstanden. Offensichtlich sei im Zuge der Fenstersanierung „jemand über die Sache gestolpert“.

Auch in Balve gab es Probleme

In Balve ist diese Problematik auch erst vor kurzem auffällig geworden. Am dortigen Rathaus wurde im Februar 2020 von außen eine Fluchttreppe angebaut, um den Ratsaal im oberen Gebäudeteil im Notfall schnell verlassen zu können.

Auch interessant

Kommentare