Auf dem Weg zum Abzeichen

Ganz mutig: Vom Startblock aus ins erfrischende Nass.

WERDOHL - Tausend Wege führen zum „Seepferdchen“. Die Mutigen marschieren „schnurstracks“ drauf zu, zeigen überhaupt keine Scheu vor dem Wasser, andere lassen sich etwas mehr Zeit. Aber am Ende des „QuietschFidel“-Kurses, den der SV 08 Werdohl und die DLRG derzeit zusammen ausrichten, werden wohl die meisten der 19 Teilnehmer das begehrte Abzeichen für angehende Schwimmer erhalten.

Das meint zumindest Susanne Guder, die zum Ausbilder-Team gehört. Denn schon nach wenigen Übungseinheiten sind deutliche Fortschritte erkennbar, erklärt sie.

Über zwei Wochen erstreckt sich der „QuietschFidel“-Kursus. Zehn 45-minütige Übungseinheiten verteilen sich über diesen Zeitraum. Am Anfang steht die Wassergewöhnung auf dem Trainingsplan. Zu Beginn der zweiten Woche haben sich die ersten Nachwuchsschwimmer bereits von ihren Schwimmhilfen befreit und legen die ersten Meter aus eigener Kraft im großen Becken des Werdohler Freibades zurück.

„In der ersten Woche mussten zwei Termine wegen Gewitter ausfallen. Einmal haben wir eine Theoriestunde eingebaut. Trotzdem sind die Kinder schon auf einem sehr guten Weg. Mit fast 20 Kindern im Alter zwischen fünf und acht Jahren haben wir das Limit erreicht. Mehr können wir nicht beaufsichtigen. Beim ersten Kursus im vergangenen Jahr war es gerade mal zehn“, sagt Susanne Guder, die davon überzeugt ist, dass „QuietschFidel“ ein wichtiges Angebot für Kinder ist, die in der Schule schwimmen können sollten.

Das 25-Meter-Becken scheint der Gruppe gerade groß genug zu sein. Auf ihren Entdeckungstouren quer über alle Bahnen sind sie kaum zu stoppen. Manchmal muss der Bademeister eingreifen, damit anderen Freibadbesuchern noch Platz genug bleibt, um ihre Bahnen zu ziehen. Am Ende dieser Woche steht dann die Prüfung an: 25 Meter Schwimmen ohne Hilfsmittel, Tauchen zum Beckenboden und einen Ring zur Oberfläche bringen und ein Sprung vom Beckenrand ins Wasser.

Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare