Quartierverein Königsburg gegründet

+
Jost Elmar Schmidt (2. von rechts) ist Vorsitzender, Silke Kreikebaum (3. von rechts) seine Vertreterin.

Werdohl - Der Quartierverein Königsburg hat sich am Donnerstagabend im Gemeindesaal der Kreuzkirche gegründet. Die zehn Anwesenden wählten Jost Elmar Schmidt zum 1. Vorsitzenden.

Zuvor hatten die Gründungsmitglieder während der dreistündigen Versammlung die Satzung des Vereins entworfen. Außerdem wurde ein Logo für den neuen Verein skizziert. Es soll jetzt noch gestalterisch umgesetzt werden. Zeigen soll es eine Burg mit offenem Tor, aus welchem ein Ball fliegt. An einer Burgzinne soll ein Krone hängen.

Der nun gewählte Vorstand sowie der gesamte Verein präsentieren sich der Öffentlichkeit am Mittwoch, 13. September, ab 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Kreuzkirche auf der Königsburg. Dabei sollen Ideen für konkrete Vorhaben des Vereins aus Reihen der Bevölkerung gesammelt werden – Ideen, die der Vorstand umsetzen kann. Bis zu dieser Vereinspräsentation soll auch noch ein Flyer erstellt werden, der den Verein und seinen ersten Vorstand vorstellt. Mit diesem Flugblatt soll künftig Werbung für den Quartierverein Königsburg gemacht werden.

Neben dem Vorsitzenden Schmidt, der im Vorstand den Pflegedienst Liebeskind vertritt, wurden folgende Personen in den Vorstand berufen: Stellvertretende Vorsitzende ist Silke Kreikebaum, die die Vertreterin der Woge im Vorstand sein wird. Frank Brüggemann ist Kassenwart. Als Beisitzer fungieren Sylvia Becker, Birgit König und Michael Koll. Als Jugendsprecherin wurde vom Vorstand zudem Jasmin Keller beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare